Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf

Nach einer Kurskorrektur flimmert die Live-Gameshow First1 nun wieder über den Bildschirm. “Unser interaktiver Quizshow-Sender wurde vor zwei Jahren gegründet. Nach einjähriger Produktionsphase ging er dann im vergangenen Sommer an den Start und […]
Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf

Nach einer Kurskorrektur flimmert die Live-Gameshow First1 nun wieder über den Bildschirm. “Unser interaktiver Quizshow-Sender wurde vor zwei Jahren gegründet. Nach einjähriger Produktionsphase ging er dann im vergangenen Sommer an den Start und wurde dann nach dreimonatigem Warm-up nochmals überarbeitet. Jetzt sind wir bereit, für alles, was da kommt”, sagt Silke Kauer von First1. Die erste Veränderung ist der Name: Die Live-Quizshow ist nun unter dem Namen Quizzen ist Geld (www.quizzenistgeld.de) zu finden. Vorher war der Quizshow-Sender unter der Domain www.first1.de zu Hause. Die zweite Veränderung ist der neue Geschäftsführer: Ab sofort führt Fabian Zink das Start-up. Gründer Thorsten Rause hat das Unternehmen – offenbar nach Diskussionen über die Ausrichtung des Live-Gameshowdienstes – verlassen. Zuletzt führte Investor Peter Kabel (Gründer von Kabel New Media) das in Berlin beheimatete Start-up. Die dritte Veränderung betrifft die Spiel-Optik: Im Gegensatz zur ersten Version sind Moderatoren der Quizshow nun sichtbar – vorher waren diese nur zu hören.

Die vierte Veränderung betrifft das Geschäftsmodell: Kooperationen mit nutzerstarken Plattformen sollen den Quizshow-Sender bekannt machen. Eine Partnerschaft mit dem Entertainmentdienst gamona ist bereits in trockenen Tüchern. “Die Kooperation mit gamona ist für uns der erste große Schritt, unser interaktives Sendeformat auf anderen Websites stattfinden zu lassen. In unseren themenbezogenen Quizshows wird die redaktionelle Kernkompetenz von gamona auf innovative Art zu deren Zielgruppe transportiert. Eine klassische Win-Win-Situation, bei der beide Partner, gamona und wir, von den Stärken des anderen profitieren. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit”, sagt First1-Chef Zink. Weitere themenbezogene Quizshows für Partner sollen folgen. Zusätzliche Einnahmen will das quizzende Start-up – wie zuvor – über Spielbeträge erzielen. Die Teilnahme an der Quizsendung aus dem Hause First1 kostet 1,99 Euro. 80 Cents davon fließen direkt in den Jackpot. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl gibt es nicht. “Je mehr mitspielen, desto höher ist die Gewinnsumme”, sagt Kauer. Für alle, die sich die rasante Spielshow erst einmal nur ansehen möchten, gibt es den Zuschauermodus – dies wäre dann die fünfte und letzte Veränderung.

Artikel zum Thema
* Creathor Venture investiert in First1
* Geld gewinnen auf First1

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Das Quiz Thema ist nicht erst seit Gameduell und co. ein spannendes.

    Bin gespannt, wie Sie sich gegen http://www.quizzr.de/ u.ä. durchsetzen, und ob nicht doch noch ein großer Player diesen Markt besetzen will :-)



  2. Fred

    Der Schreibstil des Herrn Spiro ist einfach unverkannbar. Selbst ohne Angabe des Domainnamens wäre klar, wer hier spamt, egal ob Eva, Peter oder Felix.

    Ich bin zwar gegen Nofollow, aber vielleicht sollte man doch mal eine Domain-Blacklist einführen. :-)

  3. Als shareholder von Quizzr werde ich mich da besser raushalten :-)

    Guter Input @Felix



  4. Mike

    Fred, Word.

    Spirofrog und die Schulze Bande ist einfach unfassbar nervig und nur noch peinlich.



  5. 3os

    Schulze, unter wie vielen Pseudonymen willst du Witzfigur eigentlich noch spamen? Falls die Comments noch nicht auf nofollow sind, sollte dies spätestens Anlass für die Redaktion sein, dies zu ändern.

    Solche Parasiten wie der Schulze sind einfach dreist und lernresistent. Ist der Ruf erst ruiniert, spamts sich gänzlich ungeniert…

    Vielleicht äußert sich die Deutsche Startups Redaktion auch endlich zu der Sache?



  6. Paule

    Thomas, zieh einfach ab – deine Masche ist im besten Falle für alle durchschaubar, im schlimmsten Falle einfach nur noch peinlich.

    Öffentliche Demontage, Teil 145: Thomas, die Bühne ist frei.



  7. Sebastian

    Die Idee ist nicht schlecht, aber da sagt mir der ursprüngliche Namen mehr zu. Quizzen ist Geld, erinnert mich nur negativ an die mitternächtlichen Quizshows.

  8. Bin noch relativ neu hier, aber das scheint ja dann spammen mit System zu sein.
    Stichwort geben um dann anschließend unter anderem Namen nochmals darauf einzugehen.
    Ein konstruierter Dialog…nicht schlecht!

    Zum Thema quizzen: Ich finde den Ansatz “Livestreaming” gar nicht so schlecht, wobei die allseitsbekannte TV-Konkurrenz nicht unbedingt den besten Ruf genießt. Da bleibt nur noch euch viel Glück zu wünschen, auf dass ihr euch Imagetechnisch besser positioniert.
    Aber der Vergleich zu Gameduell hinkt dermaßen, da Quizzenistgeld das Thema Interaktivität (Spielen gegen andere User) leider unberücksichtigt lässt.

    Dennoch wünsche ich euch viel Glück für euer Geschäftsmodell.

  9. Auf alle Faelle ist das Thema Quiz und Quiz games wohl eines das zur ‘offenen’ Diskussion anregt!

    Ich und unsere mitarbeiter/-innen diskurieren immer offen und mit Namen/Mails und Url’s, manch andere trauen sich das wohl nicht!

    Good luck @wissenistgeld, wir sind schon registriert!



  10. 3os

    Thomas, deine “Mitarbeiter” in deiner 1-Mann-Klitsche will ich sehen. Du bist so etwas von unangenehm. Gäbe es nicht das Internet, wärst du wahrscheinlich Versicherungsvertreter geworden.

    Bitte liebes Team von Deutsche-Startups: Setzt die Kommentare auf nofollow. Ihr werdet euch wundern, wie schnell der Schulze und seine “Mitarbeiter” weg sind. Ich würde mich freuen, wenn auch die Redaktion von DS zu der Sache Stellung nehmen würde.

  11. @3os

    Habe mich in der Sache follow/nofollow bei den Kommentaren noch nicht entschieden. Bin momentan eher für eine weitere Verschärfung in unserer Freigabepolitik.



  12. tina Obermeier

    Ne, nicht verschärfen, das dauert eh schon so lange mit der Freischaltung… Kommt oft keine richtige Diskussion zustande.

    Einfach nicht verlinken oder nur auf interne URL’s, den Rest als Text, fertig.

    Warum muss ein Kommentar echte Links haben?
    Wens interessier, der kopiert die URL auch in die Browserzeile.

    Danke!



  13. Tobias

    naja, links sind schon wichtig in den kommentaren…
    und dieses ganze nofollow nervt doch auch gewaltig, das widerspricht dem Prinzip des Internets.
    man könnte ja kommentare ohne links sofort und kommentare mit links nach überprüfung freischalten…
    Wobei ja eigentlich die Kommentare vom Schulze eigentlich vom Inhalt nicht soo schlimm wären, wenn sie halt nicht immer bei jedem Artikel das Gleiche wären und das wirklich bei jedem Artikel, das nervt echt extrem…



  14. Torsten

    Ist der Herr Schulze wirklich so schlimm, wie hier alle schreiben? Kann bisher nichts negatives über ihn schreiben oder berichten.



  15. Tobias

    und nur, weil einer mal wieder übertreiben muss, zieht er alle “normalen” user mit… einfach nofollw nur für spirofrog und konsorten wäre die beste lösung :D



  16. Dampfbrause

    Der Herr Schulze nervt wirklich und inhaltlich sind seine Kommentare einfach nicht zu ertragen. Einen schlimmeren Spammer gibt es nicht. Aber es passt alles zu seinen “Webseiten” wie spiro-sinnlos und viele weitere, die alle nicht gepflegt oder grausam aufgebaut sind.



  17. Lukas

    Herr Schulze ist die beste Antiwerbung für Spirofrog:

    Wer so dermaßen spammt und nervt, mit dessen Produkt will ich erst gar nichts zu tun haben. Vielleciht mag ich auch einfach Personen, die nicht zu jedem Thema etwas zu sagen haben und fast alles zu wissen scheinen. Einfach mal die Kla… halten. Tut´s auch.

    Digitales Fremdschämen.



  18. 3os

    @Torsten: Hast wohl den Link zu Spirofrosch vergessen, was?

    Ich würde es dem Schulze gar nicht so übel nehmen, wenn er etwas intelligenter spamen würde. Was er hier aber seit Monaten (oder bald Jahren) abzieht, bringt die ganze Seite in Verruf. Ich pläadiere im Sinne aller anderen auch für ein nofollow aller Schulze Domains. Wenn sich in der Sache seitens der Redaktion nicht bald was tut, gibt sie sich selber der Lächerlichkeit preis.

    Ich wünsche mir wieder ein lesenswertes DS ohne Linkspamer wie Herrn Schulze.

  19. Ich kann nur sagen, wir hatten vor ca. einem Jahr super Quizzes auf expertia.de und es lief sensationell. wer mir also top quizzes liefern kann, kann sich bei mir melden und eine top kooperation eingehen!!
    Lars



  20. 3os

    @Lars: Na so etwas, Sie sind Partner von Spirofrosch und dem Schulze Ableger Cleantech Europe… so viel dazu.

  21. @3os so ein Schmarrn!
    Bitte mal besser informieren
    :-)

    Gerne kurze email an mich, wenn es Sie interessiert!

    Expertia hat eine sehr quizaffine Zielgruppe, und wir können zu einigen Quizplattformen den Zugang herstellen!

    Quiz = content + cash + monetarisierung!



  22. 3os

    So ein Schmarrn? Hier steht etwas anderes http://www.expertia.de/footernavigation/partner.html

    Schulze, was schreiben Sie wieder für einen Schmarrn? Inhaltsleere Floskeln machen Ihre Kommentare auch nicht besser.

    Ich bin guter Dinge, dass Sie zumindest DS bald nicht mehr für Ihre Zwecke missbrauchen können.



  23. Paule

    Einfach nur noch lächerlich, dafür fliegt deutsche-startups.de jetzt erstmal aus dem RSS Reader raus.

    Lese ich halt lieber alles2null.de und Konsorten, wo wenigstens eine ordentliche Kommentarkultur gepflegt wird und nicht durch ein einziges Individuum mit gespaltener Onlinepersönlichkeit jegliche Freude an einem inhaltsgefülltem Austausch unterbunden wird.



  24. alfred

    also ich finde das QuitThema toll und über das Spirofrog team kann ich nur
    Bestes berichten!

  25. Pingback: Die Woche im Rückblick :: deutsche-startups.de

  26. Pingback: Kurzmitteilungen: Quizzen ist Geld, smava, Bazaaria, Playata, FarmBook, Barcamp Nürnberg :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle