Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf

Nach einer Kurskorrektur flimmert die Live-Gameshow First1 nun wieder über den Bildschirm. “Unser interaktiver Quizshow-Sender wurde vor zwei Jahren gegründet. Nach einjähriger Produktionsphase ging er dann im vergangenen Sommer an den Start und […]
Quizshow-Sender First1 nimmt nach Kurskorrektur zweiten Anlauf

Nach einer Kurskorrektur flimmert die Live-Gameshow First1 nun wieder über den Bildschirm. “Unser interaktiver Quizshow-Sender wurde vor zwei Jahren gegründet. Nach einjähriger Produktionsphase ging er dann im vergangenen Sommer an den Start und wurde dann nach dreimonatigem Warm-up nochmals überarbeitet. Jetzt sind wir bereit, für alles, was da kommt”, sagt Silke Kauer von First1. Die erste Veränderung ist der Name: Die Live-Quizshow ist nun unter dem Namen Quizzen ist Geld (www.quizzenistgeld.de) zu finden. Vorher war der Quizshow-Sender unter der Domain www.first1.de zu Hause. Die zweite Veränderung ist der neue Geschäftsführer: Ab sofort führt Fabian Zink das Start-up. Gründer Thorsten Rause hat das Unternehmen – offenbar nach Diskussionen über die Ausrichtung des Live-Gameshowdienstes – verlassen. Zuletzt führte Investor Peter Kabel (Gründer von Kabel New Media) das in Berlin beheimatete Start-up. Die dritte Veränderung betrifft die Spiel-Optik: Im Gegensatz zur ersten Version sind Moderatoren der Quizshow nun sichtbar – vorher waren diese nur zu hören.

Die vierte Veränderung betrifft das Geschäftsmodell: Kooperationen mit nutzerstarken Plattformen sollen den Quizshow-Sender bekannt machen. Eine Partnerschaft mit dem Entertainmentdienst gamona ist bereits in trockenen Tüchern. “Die Kooperation mit gamona ist für uns der erste große Schritt, unser interaktives Sendeformat auf anderen Websites stattfinden zu lassen. In unseren themenbezogenen Quizshows wird die redaktionelle Kernkompetenz von gamona auf innovative Art zu deren Zielgruppe transportiert. Eine klassische Win-Win-Situation, bei der beide Partner, gamona und wir, von den Stärken des anderen profitieren. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit”, sagt First1-Chef Zink. Weitere themenbezogene Quizshows für Partner sollen folgen. Zusätzliche Einnahmen will das quizzende Start-up – wie zuvor – über Spielbeträge erzielen. Die Teilnahme an der Quizsendung aus dem Hause First1 kostet 1,99 Euro. 80 Cents davon fließen direkt in den Jackpot. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl gibt es nicht. “Je mehr mitspielen, desto höher ist die Gewinnsumme”, sagt Kauer. Für alle, die sich die rasante Spielshow erst einmal nur ansehen möchten, gibt es den Zuschauermodus – dies wäre dann die fünfte und letzte Veränderung.

Artikel zum Thema
* Creathor Venture investiert in First1
* Geld gewinnen auf First1

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.