Kurzmitteilungen: Preistipp.de, talenthouse.com, Wedino, business-on, Gründerwettbewerb

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Vergleichsplattform Preistipp.de (www.preistipp.de) vergleicht Preise von Onlineshops und lokalen Händlern. “Der Endkunde soll entscheiden können, ob er lieber den günstigsten Preis haben möchte oder […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Vergleichsplattform Preistipp.de (www.preistipp.de) vergleicht Preise von Onlineshops und lokalen Händlern. “Der Endkunde soll entscheiden können, ob er lieber den günstigsten Preis haben möchte oder aber den Kauf im Fachgeschäft seiner Nähe mit Beratung und Support bevorzugt”, so Geschäftsführer Dennis Klüsekamp. Auf einer Google-Map können Nutzer sich den nächsten Shop mit Abholung anzeigen lassen. Außerdem können sie sich die Preisentwicklung von interessanten Produkten anschauen und so den richtigen Zeitpunkt für einen Kauf abschätzen. Die Funktion “Preisalarm” informiert darüber, wann der Preis unter einen vorher eingestellten Betrag fällt.

* Die Künstlerplattform talenthouse.com (www.talenthouse.com) lädt kreative Köpfe zum Mitmachen ein. Die Plattform bietet Künstlern aller Art die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren und mit anderen Künstlern zusammen zu arbeiten. “Normale” Kunstinteressierte können sich über die Szene informieren und interessante Künstler entdecken. “Im Laufe meiner Karriere habe ich immer wieder hochbegabte Künstler getroffen, denen es nicht gelungen ist, gesehen oder gehört zu werden. Mit Talenthouse geben wir allen Künstlern überall auf der Welt die gleichen Chancen”, sagt Mitgründer Amos Pizzy. Die Plattform soll auch als Schnittstelle zu anderen sozialen Netzwerken wie MySpace und Facebook dienen. In der geschlossenen Alpha Phase überzeugte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge bereits 25.000 Nutzer.

* Damit die Hochzeitsgeschenke nicht bei eBay landen müssen, bietet die Geschenkplattform Wedino (www.wedino.de) einen virtuellen Geschenketisch. Wer beschenkt werden will legt sich einen “Tisch” an, auf dem die Wünsche vermerkt werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Geschenktischen ist der Nutzer dabei nicht an bestimmte Shops oder Marken gebunden. Jeder Gast erhält einen Zugang zu der Subdomain und kann einkaufen, was sein Geldbeutel hergibt. Die Basic-Variante für den Geschenktisch ist kostenlos, die Premium-Variante zur individuellen Selbstgestaltung kostet 14,99 Euro pro Halbjahr.

* Die Wirtschaftsplattform Business-on.de (www.business-on.de) beglückt jetzt auch die bayerische Hauptstadt mit Wirtschaftsnachrichten. Unter muenchen.business-on.de finden Unternehmer, Geschäftsführer, Freiberufler und leitende Mitarbeiter Artikel aus dem regionalen und überregionalen Wirtschaftsbereich. Firmen können sich auf der Website per “BizCard” mit Text, Fotos und Videos präsentieren. Business-on.de arbeitet mit Lizenznehmern zusammen, welche sich um die lokalen Plattformen kümmern. Muenchen.business-on.de wird von Zöller Consulting betreut.

* Der WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb findet wieder statt! Auf die Gewinner warten Sachpreise im Wert von 300.000 Euro. Außerdem erhalten die fünf Finalisten ein Jahr lang Gründertraining, zum Beispiel in den Bereichen Markenstrategie, Organisationsstruktur und juristischen Fragen. Teilnehmen können Start-ups, die seit Anfang 2007 gegründet wurden, aus mindestens zwei Personen bestehen und ein nachhaltiges Geschäftsmodell mit der Aussicht auf zahlreiche Arbeitsplätze haben. Bewerbungsschluss ist der 10. Juli. Die fünf Finalisten stellen ihr Unternehmen Ende August in Düsseldorf vor. In München soll am 17. September die Preisverleihung stattfinden.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.