Jump Jupiter betritt die Bühne

Langsam, aber sicher wird es ernst für Stefan Klemm, Dominik Willers und ihr kleines Team. Am Freitag haben die Macher der Browserspieleschmiede spotsonfire (www.spotsonfire.com) ihr Spiel Jump Jupiter (www.jumpjupiter.com) in die geschlossene Betaphase […]
Jump Jupiter betritt die Bühne

Langsam, aber sicher wird es ernst für Stefan Klemm, Dominik Willers und ihr kleines Team. Am Freitag haben die Macher der Browserspieleschmiede spotsonfire (www.spotsonfire.com) ihr Spiel Jump Jupiter (www.jumpjupiter.com) in die geschlossene Betaphase geschickt. Mit ihrem actionorientierten Jump’n’Run-Multiplayerspiel wollen die spotsonfire-Macher, die von Tipp24-Gründer Marc Peters unterstützt werden, schon bald den Browserspielemarkt um ein neues Segment bereichern. “Wir hatten das Gefühl, dass es bei den Browsergames kaum noch neue Ideen gab, sondern nur noch Klone der immergleichen Titel. Außerdem sind 95 % Manager- oder Strategiespiele. Auf anderen Plattformen sind Sport- und Geschicklichkeitsspiele aber sehr erfolgreich und der Vorteil der Browserspiele, sehr viele Spieler zusammen spielen zu lassen, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten”, begründete Klemm kürzlich im Interview mit GamesSphere die Genrewahl.

Auch wenn die Testversion von Jump Jupiter gelegentlich noch arg ruckelt, kann sich das Ergebnis schon jetzt sehen lassen. Jump Jupiter glänzt durch eine simple Steuerung und eine ansprechende Grafik. Das Spielprinzip sollte unzähligen Spielern und selbst Gelegenheitsspielern ebenfalls bestens vertraut sein. Zum Anfang von Jump Jupiter steht die kleine Spielfigur, die die Nutzer an ihre farblichen Vorlieben anpassen können, neben den Trümmern einer zerstörten Rakete. Zunächst geht es darum, vier Teile zu suchen, mit denen man diese Rakete wieder flott machen kann. Neben dem klassischen Jump’n’Run-Spielmodi, bei dem es darum geht, den jeweiligen Level zu meistern, gibt es bei Jump Jupiter noch einen Battle- und einen Chillout-Modus. Noch nicht umgesetzt ist der Team-Modus. Die Spieler von Jump Jupiter können sich somit erst später zu Mannschaften zusammenschließen, um gemeinsam Aufgaben zu lösen.

Hausbesuch bei spotsonfire

Die Browserspieleschmiede spotsonfire hat sich mitten in der Hansestadt Hamburg niedergelassen. Das Büro ist klein, aber fein. Alle Eindrücke in unserer kleinen Fotogalerie.

hausbeusuch_sof.jpg

Artikel zum Thema
* spotsonfire bietet Browserspiele

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Nettes Jump’n’Run Game!



  2. Mozell

    Bezüglich “Tipp24-Gründer Marc Peters” – hat Tipp24 nicht mit deren Games Portal bereits eine eigene Game Plattform erfolgreich am Start ?
    Oder machen sich die Tipp24 Gründer untereinander Konkurrenz ???

  3. Pingback: spotsonfire will Browsergamemarkt berreichern - GamesDienst

  4. Pingback: Jump Jupiter springt an den Start - Onlinespiele Blog

  5. Nach ausgiebigem Test des bühnenreifen Games “Jump Jupiter” muss ich zugeben: Das Lampenfieber von Spotsonfire hat sich gelohnt! Ob es der neue Jump ‘n’ run Klassiker wird?

Aktuelle Meldungen

Alle