Kurzmitteilungen: Qype, Guxa, Pennergame, genialoTel.de, Aupeo

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) baut ihre Mobil-Applikation Qype Radar weiter aus. Mit der neuen Version können Qype-Nutzer nun auch unterwegs Bewertungen schreiben, und Fotos hoch […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) baut ihre Mobil-Applikation Qype Radar weiter aus. Mit der neuen Version können Qype-Nutzer nun auch unterwegs Bewertungen schreiben, und Fotos hoch laden. “Ob unsere Nutzer gerade beim Essen sind, einen Cocktail in einer schönen Bar trinken, einen Shopping-Bummel machen oder sich Denkmäler anschauen, wir wollen sie in die Lage versetzen, direkt vor Ort bei Qype zu kommentieren. Wir sind gespannt, wie sich diese Echtzeitbewertungen auf die Empfehlungen auswirken und wie die Qyper dieses neue Tool nutzen werden”, sagt Qype-Boss Stephen Taylor.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Der Online-Programmführer Guxa (www.guxa.de) präsentiert sich frisch überarbeitet im Netz. Bei der Überarbeitung stand die bessere Darstellung des WebTV-Bereichs im Vordergrund. “Erstmals wird eine Vorschau zum deutschsprachigen Programm von WebTV-Sendern klar und übersichtlich, mit einer aussagekräftigen Bebilderung und beschreibenden Informationen dargestellt”, teilt das junge Unternehmen vollmundig mit. Aber auch optisch hat sich einiges bei guxa verändert: Ein neues Design, eine veränderte Benutzeroberfläche und eine verbesserte Navigation sollen den Online-Programmführer weiter voranbringen.

* Das Browserspiel Pennergame (www.pennergame.de) ging vor wenigen Tagen mit einer Berlin-Version an den Start und zieht bereits eine erste Bilanz dieser innerdeutschen Expansion. “Wir haben mit einer großen Anzahl von Registrierungen gerechnet, aber nicht mit diesem Ansturm auf unsere Server. Schon in den ersten drei Stunden mussten wir die eingeplante Rechenleistung verdoppeln”, sagt Gründer Marius Follert. Bereits 300.000 Spieler hätten sich angemeldet, um in Neukölln Flaschen zu sammeln oder am Berliner Hauptbahnhof virtuell Spenden zu schnorren. Weitere deutsche Städte-Versionen seien denkbar. Zunächst stehe aber die Expansion nach Frankreich an.

* Mit genialoTel.de (www.genialoTel.de) schickt Lars Segelke einen weiteren Dienst ins Rennen. Der neue Internetauskunftsdienst soll Nutzern bei der Suche nach Telefonnummern und Adressen helfen, die beispielsweise nicht wissen, wir der Name richtig geschrieben wird. “Mit einem Telefonbuch ist der Einzelne in solchen Fällen ebenso aufgeschmissen, wie mit den meisten elektronischen Diensten”, sagt Segelke. genialoTel.de führe aufgrund eines intelligenten Suchalgorithmus und eingebauter Fehlertoleranz auch in solchen Fällen zuverlässig zum Ergebnis. “Ganz wie ein freundlicher Operator hilft die Technologie unseren Nutzern, die richtige Nummer schnell zu finden.” Segelke betreibt neben genialoTel.de bereits den Online-Gedenkdienst UnsereLiebsten.de (www.unsereliebsten.de) und das soziale Netzwerk stadtkontakt (www.stadtkontakt.de.

* Der Internetradiodienst Aupeo (www.aupeo.com) dockt bei Facebook an. Nutzer des Social Networks können sich ab sofort direkt mit ihren Facebook-Zugangsdaten bei Aupeo einloggen. Zudem dürfen Aupeo-Nutzer ihre Musikempfehlungen nun mit ihrem Freundeskreis teilen: Markiert ein Aupeo-User ein Lied mit dem Herz-Button, wird es auf Wunsch direkt in seinem persönlichen Facebook-Profil veröffentlicht. Zu den weiteren Neuerungen bei Aupeo gehört das sogenannte Moodradio. Über diesen neuen Service liefert der Internetradiodienst Musik, die zur Stimmung des Hörers passt.

* Flemming ist da! ds-Redakteurin Christina Cassala brachte den neuen Erdenbürger am 17. April um 5:31 zur Welt. Die Fakten: 50 Zentimeter groß und 3.160 Gramm schwer. Wir wünschen den jungen Eltern viel Spaß mit ihrem zweiten Sohn. Weitere Glückwünsche bitte in den Kommentaren hinterlassen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Herzlichen Glückwunsch an die frisch gebackenen Eltern und viel Spaß mit dem Nachwuchs :)



  2. Max

    Christina, ich wünsche dir und deine drei Herren alles Gute und viele Glückliche Jahre.

    Würde mich auf deine zukünftige Beiträge sehr freuen …

  3. naja, mit dem iPhone kann man auch weiterhin keine mobilen reviews verfassen, gibt nämlich noch keine qype-radar version 2..

Aktuelle Meldungen

Alle