Kurzmitteilungen: MeinVerein.de, tikkler, Tamundo, bikerszene.de, brands4friends, Web.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Vereinsorganisations-Plattform MeinVerein.de (www.meinverein.de) wurde komplett überarbeitet. Rund ein halbes Jahr haben die Hamburger an der neuen Version ihres Dienstes gearbeitet. “Die alte Plattform kam […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Vereinsorganisations-Plattform MeinVerein.de (www.meinverein.de) wurde komplett überarbeitet. Rund ein halbes Jahr haben die Hamburger an der neuen Version ihres Dienstes gearbeitet. “Die alte Plattform kam eher schlicht daher, wir haben uns bemüht, das Design jetzt frischer und moderner zu gestalten”, sagt Gründer Max Fischer. Die neue Version soll vor allem mehr Spaß machen: “Wir haben festgestellt, dass die User neben dem Organisieren auch Spaß haben wollen, daher gibt es jetzt beispielsweise einen kinderleicht zu bedienenden Instant Messenger und eine bessere \’Durchklickbarkeit\’ durch die Plattform.” Zu guter Letzt ging es bei der Überarbeitung auch um die Monetarisierung der Plattform. In den nächsten Wochen sollen mehrere Module starten, mit denen die MeinVerein.de-Macher Geld verdienen wollen.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Die Anzeigen-Community tikkler (www.tikkler.de) steht zum Verkauf. “Nach einem erfolgreichem Launch und einigen Online-Marketingkampagnen ist es uns leider nicht gelungen, die Plattform in die Gewinnzone zu befördern”, sagt Gründer Oliver Rieger. Die ergatterte Seedfinanzierung recihcte offenbar nicht aus, um genug Werbedruck für eine dauerhafte Etablierung der Plattform zu erzeugen. Ihre Angebote und Gesuche können die registrierten Mitglieder bei Tikkler entweder über ihren PC oder per SMS einstellen. Die Kontaktaufnahme zwischen den Usern erfolgt anonym via Message oder SMS. Nach eigenen Angaben verfügt der Anzeigenmarktplatz über 4.000 registrierte Nutzer.

* Der Sammlerdienst Tamundo (www.tamundo.de) bietet drei Monaten nach dem Start bereits 500.000 Artikel zum Kauf an. Mit zurzeit über 10.000 Besuchern täglich entwickele sich die Nachfrage ebenso erfreulich, teilt das Start-up mit. “Von unserer Nutzern wissen wir, dass sie insbesondere unsere Grundidee, eine eigene Plattform für Sammlerstücke, Raritäten und Kuriositäten zu schaffen und unseren Kundenservice schätzen”, sagt Filip Dames, Gründer und Geschäftsführer von Tamundo.

* Die österreichische Beteiligungsgesellschaft VM Digital gibt in Deutschland weiter Gas. Der Ableger des Vorarlberger Medienhauses baute nun die Motorradplattform bikerszene.de (www.bikerszene.de) massiv aus. “Nach der Neugestaltung als Special-Interest-Portal passt bikerszene.de ausgezeichnet zu unserem bisherigen Portfolio und unserer strategischen Ausrichtung”, sagt VM-Digital-Geschäftsführer Helmar Hipp. “bikerszene.de ist ein Paradebeispiel für die Portale der neuen Generation. Diese werden mit der Kombination aus beiden Elementen die Internetlandschaft im deutschsprachigen Raum in den nächsten zwei bis drei Jahren stark verändern. An dieser Erfolg versprechenden Entwicklung möchten wir als Investor und Gestalter aktiv mitwirken.”

* Die Shopping-Community brands4friends (www.brands4friends.de) kooperiert mit Web.de (www.web.de). Zukünftig können sich Nutzer der Plattform über den sogenannten Web.de-Navigator, den derzeit einige ausgesuchte User in der Beta-Version nutzen können, direkt aus dem Mail-Postfach bei brands4friends einloggen. In wenigen Wochen soll der Web.de-Navigator allen FreeMail-Nutzern zugänglich gemacht werden. Geplant ist auch eine “One Click Registration” für Nicht-Mitglieder, die so temporär Zugang zu brands4friends bekommen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub der Gründerallianz Ruhr.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.