Kurzmitteilungen: mymuesli, KissNoFrog, ScienceBlogs, beschenkmich.de, Advzr

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Wunschmüslifabrik mymuesli (www.mymuesli.de) wurde von Kellog’s abgemahnt. Der bekannte Frühstücksflockenhersteller moniert, dass das Start-up durch die Verwendung der Begriffe Dinkelpops, Amaranth-Pops, Schokopops und Weizehonigpops […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Wunschmüslifabrik mymuesli (www.mymuesli.de) wurde von Kellog’s abgemahnt. Der bekannte Frühstücksflockenhersteller moniert, dass das Start-up durch die Verwendung der Begriffe Dinkelpops, Amaranth-Pops, Schokopops und Weizehonigpops Markenrechte des Unternehmens verletzt. Nun sucht das mymuesli-Team nach neuen Namen für die gepufften Köstlichkeiten. Mit der Umbennung ist Kellog’s einverstanden. Ein nervenaufreibender Streit, von dem keiner etwas hat, ist somit ausgeschlossen.

Anzeige
* Relaunch geplant? Eine gelungene Internetpräsenz und aussagekräftige Geschäftspapiere sind die Visitenkarte schlechthin! Innovatics bietet eine Vielzahl an Leistungen für digitale Kommunikation – Beratung, Konzeption und Umsetzung von komplexen Web-Anwendungen und Internetauftritten – sowie Corporate-, Print- und Webdesign. Die perfekte Harmonie zwischen Design und Technik sind dabei Grundlage unserer Arbeit.
Kontakt: www.innovatics.de; E-Mail: hallo (at) innovatics (punkt) de

* Die Speed-Dating-Plattform KissNoFrog (www.kissnofrog.com) zieht Bilanz: Rund ein Jahr nach dem Start zählen die Hamburger 100.000 registrierte Mitglieder und 700.000 durchgeführte Balzrituale via Video-Chat. “Wir schauen auf ein erfolgreiches Jahr KissNoFrog zurück und freuen uns, auf dem Dating-Markt angekommen zu sein. In den nächsten Monaten bauen wir diese Position weiter aus”, sagt Bennett Springer, Mitgründer und Geschäftsführer von KissNoFrog.

* Vor einem Jahr startete Burda ScienceBlogs (www.scienceblogs.de) in Deutschland. Marcel Reichart, Geschäftsführer Hubert Burda Research and Development, verweist zwölf Monate nach dem Start auf 100.000 Unique User im Monat. “Die erfreuliche Entwicklung von Scienceblogs.de zeigt, dass man internationale Formate des Qualitätsinternets im deutschen Markt erfolgreich einführen kann. Wir sehen hier weiteres Potenzial.” Bei ScienceBlogs dreht sich alles um Themen wie Klimawandel, Medizin oder Biologie. Zielgruppe sind nicht Fachleute, sondern vor allem Nicht-Wissenschaftler.

* Der Wunschlistendienst beschenkmich.de (www.beschenkmich.de) steht zum Verkauf. Erst im Herbst des vergangenen Jahres ging die Plattform von Benjamin Rohé in einer überarbeiteten Version online. Im Mittelpunkt der überarbeiteten Version standen ein Kalender und ein sogenannter Friendfeed, der die Nutzer über die Aktivitäten ihrer Freunde informiert.

* Unter dem Namen Advzr (www.advzr.net) schiebt Gerald Lembke einen Marktplatz für Berater, Trainer und Coaches auf die Startbahn. Über ein ein Abrechnungs- und Bezahlsystem können diese bei Advzr (sprich: adviser) ihre Leistungen online vermarkten. “Eine automatisierte Mailberatung initiiert den schnellen und direkten Kontakt zu Experten mit persönlichen Fragestellungen. Es werden Antworten innerhalb von 24 Stunden garantiert”, heißt es auf der Website.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.