Kurzmitteilungen: erento, Cosmotourist, sevenload, qeep, Start-Up Camp Köln

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Der Mietmarktplatz erento (www.erento.com) zieht Bilanz. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben Mietanfragen mit einem Gesamtvolumen von einer halben Milliarde Euro. Im […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Der Mietmarktplatz erento (www.erento.com) zieht Bilanz. Im vergangenen Jahr verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben Mietanfragen mit einem Gesamtvolumen von einer halben Milliarde Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein Plus von 170 %. “Eine halbe Milliarde Umsatzvolumen ist für uns ein großer Erfolg, über den wir uns sehr freuen“, sagt erento-Geschäftsführer Chris Möller. “An einem Marktplatz dieser Größenordnung führt für Vermieter in Deutschland kein Weg mehr vorbei”. Der Mietmarktplatz ging vor sechs Jahren an den Start. Inzwischen ist das Berliner Unternehmen mit über einer Million Mietartikeln, 600.000 registrierten Nutzern und über 9.200 Vermietern der weltweit größte Marktplatz für Mietartikel im Internet. Für Mieter ist der Dienst kostenlos. Wer über erento Artikel vermieten möchte, zahlt eine Einstellgebühr und eine Provision bei erfolgreicher Vermittlung.

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich rund 3.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet (über 4.000 Abonnenten). Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet 150 Euro.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

* Die Reise-Community Cosmotourist (www.cosmotourist.de) hat sich in einem Markenrechtsstreit mit dem Medienhaus Hearst, welches die Zeitschrift Cosmopolitan herausgibt, geeinigt. Nach einjährigen Verhandlungen haben die Münchner für die Marke Cosmotourist nun endlich eine Eintragung bei der US-Markenbehörde erhalten. “Das ist ein guter Start ins neue Jahr. Wir sind sehr glücklich, dass es mit Hearst zu dieser Einigung gekommen ist. Ein bisschen fühlten wir uns wie David gegen Goliath, denn wir haben uns von der Größe des Gegenüber nicht einschüchtern lassen”, sagt Frederik Kraus, Gründer und Geschäftsführer von Cosmotourist. Seit dem Start vor zwei Jahren wurden bei der Reise-Community nach eigenen Angaben mehr als 50.000 Reisetipps und über 150.000 Fotos veröffentlicht.

* Die Foto- und Video-Plattform sevenload (www.sevenload.de) setzt auf HD-Qualität. “Ab sofort sind Premiuminhalte der sevenload-Kanäle und nutzergenerierte Videoinhalte über den Flash-Videoplayer innerhalb des Social Media Networks sowie auf externen Webseiten in HD-Qualität verfügbar”, teilt das Unternehmen mit. Wobei die Nutzer die Wahl zwischen Standardqualität und dem hochauflösenden Videomaterial haben. Die Ausstrahlung der Videoinhalte in hochauflösender Qualität wird durch ein HD-Logo innerhalb des Videoplayers gekennzeichnet.

* Die Handy-Community qeep (www.qeep.de) verkündet neue Zahlen: 1 Million Nutzer aus über 200 Ländern chatten, bloggen und surfen nach eigenen Angaben inzwischen bei qeep. “Für viele junge Menschen ist mobiles Internet auf ihrem Handy jetzt schon so normal wie ihr Internetzugang am heimischen PC”, sagt Christian Schulte, Gründer und Geschäftsführer von qeep. Gerade für den Bereich der Social Communitys sei das mobile Internet wie geschaffen. Man habe seine Freunde einfach immer dabei.

* Am 6. März findet das erste Start-Up Camp Köln statt – veranstaltet durch Sun Microsystems und Thierhoff Consulting. Start-ups aus den Bereichen Web 2.0/Internet, Mobile, Software, Games, treffen auf dem Start-Up Camp auf erfahrene Unternehmer, VCs & Business Angels, sowie Berater aus Recht, IT und Marketing. Vormittags gibt es Gründergespräche und Workshops; Nachmittags Keynote, Start-up-Präsentationen, Networking und Party zum Abschluss. Start-ups können einen One-Pager einreichen und die einmalige Chance nutzen, sich selbst und ihr Start-up Campteilnehmern und Brancheninsidern in lockerer Atmosphäre vorzustellen. Die Prämierung des besten Start-ups erfolgt durch alle Teilnehmer. Der Hauptgewinn: 3 x 0,5 Tage Beratungs-Workshops zu Finanzierung/ Erlösmodelle, Optimierung Software-/Hardware-Infrastruktur und Marketing/Online-Marketing.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.