Agrartrade hilft Bauern

Auch traditionelle Landwirte müssen mit der Zeit gehen – und zwar nicht nur bei der Partnersuche. Acht Landwirte und Viehhändler haben dies erkannt und Agrartrade (www.agrartrade.eu) auf die weltweite Webweide geführt. Vorrangiges Ziel […]

Auch traditionelle Landwirte müssen mit der Zeit gehen – und zwar nicht nur bei der Partnersuche. Acht Landwirte und Viehhändler haben dies erkannt und Agrartrade (www.agrartrade.eu) auf die weltweite Webweide geführt. Vorrangiges Ziel der Betreiber ist es, Verkäufer und Käufer von Agrargütern direkt zusammen zu bringen. “Diese Online-Börse soll alle Akteure der Branche gewinnbringend miteinander verbinden. Jeder soll Kosten und vor allem Zeit sparen. Denn gerade davon haben Landwirte und Händler nur sehr wenig”, sagt Christian Höck, Geschäftsführer von Agrartrade. Über die taufrische Plattform, die in der Nische durchaus Erfolg haben kann, finden Landwirte Kleinanzeigen rund um das Thema Schlacht-, Mast-, Nutzvieh, Transport, Futter und Dünger. Darüber hinaus soll Agrartrade bei der Vermittlung von Agrarland, landwirtschaftlichen Immobilien und Arbeitsstellen in der Agrarwirtschaft dienen. In der Anfangsphase ist das Inserieren von Anzeigen bei Agrartrade kostenlose – später kostet jede Anzeige.

Die erste Idee zum bäuerlichen Online-Marktplatz kam Agrarhandelsmakler Höck vor einem Jahr: “Als ich auf einer weiteren langen Fahrt feststellte, dass ich im Jahr einen Großteil meiner Fahrtkosten sparen könnte, wenn ich mich nur irgendwo vorab informieren könnte, begann ich mich mit der Idee anzufreunden, eine zentrale Internetplattform selbst zu entwickeln.” Von der Idee waren auch der Viehkaufmann Hans Georg Wehr und die Viehvermarktung Lüchow-Dannenberg begeistert. Beide schlossen sich bereits im März dieses Jahres als Gesellschafter der Agrartrade GmbH an. Kurz nach dem Start denken Höck und Co. schon an Expansion: “In naher Zukunft wollen wir unser Angebot jedoch auf ganz Europa ausweiten. Weitere Anwendungsfunktionen sollen ebenfalls folgen.” Hoffentlich nehmen die Bauern das kleine Angebot auch an.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.