Frisches Kapital für sport-id.de

Mit Unterstützung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG-SH) blickt die sportliche Organisationsplattform sport-id.de (www.sport-id.de) mit Zuversicht in die Zukunft. Die Höhe der stillen Beteiligung ist nicht bekannt. Seit Anfang August des vergangenen Jahres rennt […]

Mit Unterstützung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG-SH) blickt die sportliche Organisationsplattform sport-id.de (www.sport-id.de) mit Zuversicht in die Zukunft. Die Höhe der stillen Beteiligung ist nicht bekannt. Seit Anfang August des vergangenen Jahres rennt sport-id.de durchs Netz. Der Schwerpunkt des Angebotes liegt in der Organisationshilfe für Vereine aller Art. “Mit unserer Lösung entlasten wir die Trainer, Betreuer und andere Vereinsverantwortliche erheblich. Die Mitglieder profitieren von einer schnellen und zuverlässigen Kommunikation sowie umfassender Information. Große Vereine wie der THW Kiel und der MTV Stuttgart sowie der Deutsche Hockey-Bund als nationaler Spitzenverband haben diesen Nutzen von sport-id.de erkannt”, sagt Mitinitiator Jürgen Joost.

Nach der Markteinführung und der Gewinnung namhafter Pilotvereine nimmt die Mannschaft von sport-id.de nun den Vereinssport insgesamt ins Visier. “2009 wollen wir uns als Nummer eins im Bereich der Online-Dienstleister für den organisierten Sport etablieren”, teilt das kleine Unternehmen mit.” Für Vereine und die Nutzer ist sport-id.de kostenlos. Finanzieren soll sich die Organisationsplattform “über klassische Bannerwerbung, die kostenpflichtige Registrierung von kommerziellen Anbietern sowie zukünftige Mehrwertdienste”.

Artikel zum Thema
* sport-id.de buhlt um Vereine

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.