Kurzmitteilungen: Tripsbytips, Peo, Absolventa, studilux, Stylejam, Venture Lounge

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Reise-Community Tripsbytips (www.tripsbytips.de) schickte vor zehn Wochen ein Facebook-Applikation ins Rennen und zieht nun im Unternehmensblog Bilanz: “Unser Ziel war es, mit zehn Manntagen […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Reise-Community Tripsbytips (www.tripsbytips.de) schickte vor zehn Wochen ein Facebook-Applikation ins Rennen und zieht nun im Unternehmensblog Bilanz: “Unser Ziel war es, mit zehn Manntagen Aufwand innerhalb von vier Wochen 1.000 aktive User zu gewinnen. Nach zwei Wochen hatten wir noch leichte Zweifel, ob unsere Rechnung aufgeht, es waren erst 344 User. Von Unsicherheit war nach vier Wochen keine Rede mehr, mit 2.441 aktiven Usern hatten wir unser Ziel mehr als erreicht. Danach ging es richtig ab, nach 10 Wochen konnten wir die 10.000er-Grenze knacken.” Die Applikation mit dem Titel Gedankenreise beruht auf dem Prinzip, gemeinsam mit Freunden vom Urlaub zu träumen und in Form einer virtuellen Reise die Welt zu erobern.

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich rund 3.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet (über 4.000 Abonnenten). Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet zum Start 200 Euro, fünf Schaltungen nur 900 Euro.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

* Die Autorenvermarktungsplattform Peo (www.peo.de) hat ein komplett neues Design bekommen. Bei der Überarbeitung des Dienstes standen Nutzerführung und Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund. “Nach zwei Jahren am Markt war es einfach Zeit für die Überarbeitung der Website”, sagt Geschäftsführerin Meike Reifenrath. “Die Plattform ist jetzt noch einfacher zu bedienen und damit für jung und alt gleichermaßen nutzbar.” Bei Peo können Nutzer Texte aller Art entweder gratis oder kostenpflichtig anbieten. Die Selbstvermarktungsplattform für Autoren verfügt nach eigenen Angaben über 1.000 Mitglieder.

* Die Job-Plattform Absolventa (www.absolventa.de) gründet Absolventa e.V. Der gemeinnützige Verein vergibt künftig Stipendien an Studenten. Die Finanzierung der Stipendien (bis zu 25.000 Euro) wird über Spendengelder realisiert. “Neben der konventionellen Eliteförderung durch verschiedenste Stiftungen in Deutschland, wollen wir mit dem Absolventa e.V. ein Stipendium schaffen, das dem gesamten, akademischen Nachwuchs zugänglich ist und von diesem mitgestaltet werden kann.“, erklärt der frischgebackene Vereinsvorsitzende Pascal Tilgner den Zweck des Vereins.

* Der Studienfinanzierungsvergleich studilux (www.studilux.de) setzt ebenfalls auf ein Stipendium. Die Initiative der Münchner heißt “Studium zu verschenken“. Ziel ist es eine Fördersumme von 21.000 Euro zu sammeln, “um einem motivierten Abiturienten oder Studierenden in Zukunft das Bachelor- oder Master-Studium zu finanzieren”. Unternehmen können sich mit 500 Euro an der Initiative beteiligen. Die studentische Online-Jobbörse Jobmensa ist bereits an Bord.

* Mit Stylejam (www.stylejam.de) schicken Mark Rüdesheim und Bennet Jeutter eine Art “Hot or not” zum Thema Mode ins World Wide Web. “Nutzer können Bilder von sich oder ihren modischen Outfits auf Stylejam.de hochladen. Besucher können diese Bilder nach ihren individuellen Interessen und Vorlieben auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten”, sagt Rüdesheim.

* Am 21. November findet unter dem Motto “European Entrepreneurs Pitch” in Wien zum ersten Mal eine Venture Lounge statt. Die Veranstaltung richtet sich an Investoren und Start-ups aus ganz Europa. Ziel der Venture Lounge ist es “junge Unternehmer auf der Suche nach Eigenkapital mit Business Angels und Vertretern führender Venture Capital-Gesellschaften zusammenzubringen”. Unternehmen, die sich auf der Venture Lounge präsentieren wollen, können sich noch bis zum 10. November bewerben. Verschiedene Fachvorträge runden die Veranstaltung ab. Key Note Speaker ist Werner Lanthaler von der Intercell AG.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.