Menteoo vermittelt Mentoren

“Mentor finden, Antworten bekommen, Ziele erreichen” lautet das Motto von Till Luschert und Niclas von Bernstorff. Um dieses in die Tat umzusetzen hat das Duo in der beschaulichen Hanse- und Universitätsstadt Lüneburg den […]

“Mentor finden, Antworten bekommen, Ziele erreichen” lautet das Motto von Till Luschert und Niclas von Bernstorff. Um dieses in die Tat umzusetzen hat das Duo in der beschaulichen Hanse- und Universitätsstadt Lüneburg den Webdienst Menteoo (www.menteoo.de) auf die Cyberlaufbahn geschoben. Die neue kostenlose Plattform soll den Austausch und die Vernetzung von Ratgebern und Ratsuchenden ermöglichen. “Jeder Teilnehmer kann Ratgeber und Ratsuchender zugleich sein – denn jeder Mensch kennt sich auf einigen Gebieten gut und auf anderen Gebieten weniger gut aus”, sagt von Bernstorff, der bereits den Webconsulter NetLab ins Leben gerufen hat. Das Wissen in unserer Gesellschaft sei auf viele kluge Köpfe verteilt und genau dies werde auf der Plattform zum Nutzen des Einzelnen.

Thematisch sind der Mentorensuche bei Menteoo keine Grenzen gesetzt. “Die Themen können sich von der Wahl des richtigen Studienfachs über den späteren Karriereweg bis hin zum Hausbau erstrecken”, sagt von Bernstorff. Wobei das Wörtchen Mentor für einige Themen etwas steif klingt. Tippgeber, Experte, Pate, Berater, Tutor oder Coach trifft es an einigen Stellen deutlich besser. Im Grunde ist Menteoo somit eine Art Frage-und-Antwortplattform. Der Unterschied liegt in der angedachten stäkeren Bindung zwischen den Fragenden und den Experten. Jeder Nutzer kann sich zudem zuvor über alle Experten informieren und selbst entscheiden, wen er fragen möchte. “Menteoo nimmt dabei lediglich eine Vermittlerrolle ein und unterstützt bei Anbahnung, Koordination und Kommunikation des Mentoring-Tandems”, sagt von Bernstorff.

ricardo-Gründer sorgen für Anschubfinanzierung

Die Entwicklung von Menteoo hat rund ein Jahr gedauert. Unterstützt wurden die Niedersachsen dabei von zwei Universitäten. Zu den Investoren des Start-ups gehören die drei bekannten ricardo-Gründer Christoph Linkwitz, Stefan Glänzer und Stefan Wiskemann. Für Privatnutzer ist Menteoo kostenlos. Für Einnahmen sollen Unternehmen und Organisationen sorgen, die ihre eigenen internen Mentorenprogramme über Menteoo abwickeln bzw. Stellenanzeigen beim Metorendienst schalten können.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.