Fragebogen 2.0

Seit Mai des vergangenen Jahres beantwortet Woche für Woche eine Gründerin oder ein Gründer unseren beliebten (und gehassten) Freitagsfragebogen. Über 70 ausgefüllte Fragebögen sind seitdem zusammengekommen. Nun ist es Zeit für eine Abwechslung. […]

Seit Mai des vergangenen Jahres beantwortet Woche für Woche eine Gründerin oder ein Gründer unseren beliebten (und gehassten) Freitagsfragebogen. Über 70 ausgefüllte Fragebögen sind seitdem zusammengekommen. Nun ist es Zeit für eine Abwechslung. Aus diesem Grund wollen wir demnächst einen komplett neuen Fragebogen ins Rennen schicken. In die Neukonzeption des Fragebogens möchten wir unsere Leser aktiv miteinbeziehen. Am Ende soll ein Fragebogen mit elf bis fünfzehn Fragen stehen. Einige Leser haben uns in den vergangenen Wochen und Monaten bereits Vorschläge für einen neuen Fragebogen geschickt, viele Anregungen haben wir aufgenommen. Gleichzeitig haben wir uns ebenfalls Gedanken über neue Fragen gemacht. Das Ergebnis gibt es in den nachfolgenden Zeilen. Für weitere Vorschläge sind wir offen.

Vorschläge für den neuen Freitagsfragebogen:

Bei welcher Gelegenheit kam Ihnen die Idee zu Ihrem Start-up?

Was waren bei der Gründung Ihres Start-ups die größten Stolpersteine?

Was würden Sie rückblickend in der Gründungsphase anders machen?

Welchen Tipp geben Sie anderen Gründern mit auf den Weg?

Was bedeutet es Ihnen, dass Sie Ihr eigener Chef sind?

Was würden Sie beruflich machen, wenn Sie kein Start-up gegründet hätten?

Bei welchem deutschen Start-up würden Sie gerne mal Mäuschen spielen?

Sie treffen den Bundeswirtschaftsminister – was würden Sie sich für den Gründungsstandort Deutschland von ihm wünschen?

In welcher deutschen Stadt sollte man sein Start-up am besten gründen?

Sie dürften eine Zeitreise unternehmen: In welche Epoche reisen Sie?

Sie haben eine Million Euro zur persönlichen Verfügung: Was machen Sie mit dem ganzen Geld?

Wo können Sie nach Feierabend am besten abschalten?

Mit wem würden Sie sich gerne einmal auf einen Kaffee oder ein Bier verabreden?

Wie verbingen Sie einen schönen Sonntag?

Tee oder Kaffee?

Mac oder PC?

Berge oder Meer?

Hund oder Katze?

Currywurst oder Sushi?

So weit unsere bzw. die Vorschläge unserer Leser. Was ist Ihre Meinung? Welche Fragen finden Sie gut, welche gehen überhaupt nicht?

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.