myphotobook-Gründer investieren in DeinDesign

Über ihre kürzlich gegründete Beteiligungsfirma Berlin Ventures 5.0 steigen die fünf Gründer des Online-Fotobuchdienstes myphotobook beim Produktverschönerer DeinDesign ein. Das 2006 von Kyan Noack, Manuel Noack und Victoria Chirita gegründete Unternehmen betreibt den […]

Über ihre kürzlich gegründete Beteiligungsfirma Berlin Ventures 5.0 steigen die fünf Gründer des Online-Fotobuchdienstes myphotobook beim Produktverschönerer DeinDesign ein. Das 2006 von Kyan Noack, Manuel Noack und Victoria Chirita gegründete Unternehmen betreibt den Dienst DesignSkins (www.designskins.com). Besitzer von Notebooks, Handys und Spielekonsolen können über die Plattform ihre Geräte individuell verschönern lassen – entweder über selbst gestaltete Motive oder Vorlagen. Daneben stellen die Bad Kreuznacher ihre Dienste auch Firmenkunden zur Verfügung. Bisher nutzen Unternehmen wie Nintendo, Otto und Microsoft die Dienste von DeinDesign. Zum Umsatz machen die Startupper keine Angaben. An Spitzentagen wurden aber schon bis zu 600 Produktverschönerungen über die Plattform abgewickelt.

Die individuell bedruckten Vinylfolien, die direkt auf Elektronikgeräte geklebt werden, passen optimal zu den myphotobook-Gründer, die sich mit der individuellen Gestaltung von Fotobüchern einen Namen gemacht haben. Seit dem vergangenen Jahr gehört myphotobook mehrheitlich zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt). „DeinDesign ist ein junges, ehrgeiziges Unternehmen mit einem riesigen Potenzial. Wir freuen uns dieses dynamische Team in Zukunft voll zu unterstützen”, sagen Jan Christoph Gras und Marek Bärlein, Geschäftsführer von Berlin Ventures 5.0. DeinDesign-Gründer Kyan Noack sieht in den Berlinern “den perfekten Partner für die weitere Entwicklung” des Unternehmens. “Die Nachfrage nach individualisierbaren Produkten im Internet wächst stark an und wir profitieren sowohl von der langjährigen Erfahrung des Teams im Bereich der personalisierbaren Printprodukte, als auch im Aufbau von Partnernetzwerken und der Internationalisierung unseres Services.“

Artikel zum Thema
* Holtzbrinck Networks steigt bei myphotobook ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.