Zehn Fragen an Falk Kähny von exxplain.com

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen? Ja, immer im Urlaub. Davon abgesehen wäre es schon unangenehm, nicht mehr weltweit kostenlos mit skype telefonieren und chatten sowie in Lexikas recherchieren zu können […]

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen?
Ja, immer im Urlaub. Davon abgesehen wäre es schon unangenehm, nicht mehr weltweit kostenlos mit skype telefonieren und chatten sowie in Lexikas recherchieren zu können und stattdessen Ansprechpartner mühsam zu suchen, Überweisungen per Hand ausfüllen und bei der Bank abgeben, abends auf der Terasse keinen Urlaub mehr buchen und kein Webradio mehr hören.

Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet?
Frühjahr 1994, ich war Systemadministrator eines Uni-Lehrstuhls. Damals wurde mit Gopher und Mosaic gesurft. Mit Pegasus Mail habe ich meine ersten E-Mails verschickt. War das aufregend wenn die Antworten kamen.

Auf welche Website können Sie nicht verzichten?
Auf spiegel.de und tagesschau.de. Ich habe seit 17 Jahren keinen Fernseher mehr und beziehe die meisten Infos aus dem Netz.

Worauf können Sie im Internet verzichten?

Auf Internet-Seiten die vorgeben Inhalte zu vermitteln, aber im Endeffekt nur Google Werbung beinhalten, welche wiederum auf andere Internet-Seiten verlinkt, die auch nur aus Google Werbung bestehen.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?
Die Sanierung eines Zweifamilienhauses in sieben Wochen. Wer schon mal mit Handwerkern zu tun hatte oder selbst ein Haus gebaut hat, weiß wie herausfordernd das ist.

Was Ihr größter Flop?
Ein Aerobic Kurs in Stanford. Ich habe damals sehr viel am Lehrstuhl programmiert und brauchte dringend einen Ausgleich. Der Kurs ging 8 Wochen. Ich bin wirklich jedes Mal hingegangen, aber am Ende konnte ich die Schritte genauso schlecht wie beim ersten Mal – es war eine Qual.

Worüber können Sie lachen?
Den Film “Team America: World Police” von den South Park Machern.

Was bringt Sie zum Weinen?
Nach dem Film “Team America”? Erstmal können vor lachen.

Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?
Bruce Willis, der gewinnt immer – so kurze Haare wie er habe ich immerhin schon.

Was sollte unbedingt mal jemand erfinden?
Als wissbegieriger Mensch und begeisterter Amazon-Kunde, wünsche ich mir eine Internet-Seite auf der ich mich ohne viel zu lesen zu jeder Zeit weiterbilden kann.

Zur Person:
Falk Kähny ist Mitbegründer von Exxplain.com, dem E-Learning Portal für Busines & IT. Zuvor arbeitete er bei der SAP in der strategischen Unternehmensentwicklung. Falk Kähny hat an der Universität Mannheim und der Stanford University Wirtschaftsinformatik studiert. Nach dem Studium war er Assistent der Geschäftsführung beim Systemhaus der Deutschen Bahn und einige Jahre Berater bei KPMG Consulting und BearingPoint im Bereich E-Business. In dieser Zeit studierte er auch Finanzökonomie an der European Business School, Oestrich-Winkel.

Artikel zum Thema
*

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.