Kurzmitteilungen: BewerberVZ, studiVZ, Xibben, rehacafé, Qype, gebrauchtwagen.de, forward 2 business, Eigenkapitalforum

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Recruiting-Plattform BewerberVZ (www.bewerbervz.de) hat eine einstweilige Verfügung der Studenten-Community studiVZ erhalten. Die Kölner BVZ-Personal GmbH soll auf die Nutzung des Namens BewerberVZ verzichten. Nina […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Recruiting-Plattform BewerberVZ (www.bewerbervz.de) hat eine einstweilige Verfügung der Studenten-Community studiVZ erhalten. Die Kölner BVZ-Personal GmbH soll auf die Nutzung des Namens BewerberVZ verzichten. Nina Krug, Gründerin von BewerberVZ will dies nicht hinnehmen: “Wir werden uns gegen die gerichtliche Verfügung zur Wehr setzen”. Ihr Rechtsanwalt halte Namen, die aus der Abkürzung für “Verzeichnis” und einer vorangestellten Personengruppe bestehen, für nicht markenschutzfähig. StudiVZ sei eine rein beschreibende Kurzform von Studentenverzeichnis. “Ich lasse mir kein wettbewerbswidriges Verhalten von einem Facebook-Klon vorwerfen”, sagt Krug. Den Titel BewerberVZ habe sie gewählt, weil die Studentinnen und Studenten es so gewünscht hätten.

* In einem Interview “Spiegel Online” spricht Marcus Riecke, Geschäftsführer von studiVZ (www.studivz.net) über das Thema geld verdienen: “Im Kerngeschäft StudiVZ sind wir heute schon profitabel. Für das gesamte Unternehmen werden wir das trotz der Investitionen 2008 schaffen. Richtig los geht’s mit dem Verdienen 2009”. Bei Holger Schmidt von der “FAZ” gibt\’s weitere Details: “Wir haben einen einstelligen Millionenbetrag erreicht. Mehr darf ich nicht sagen. Wir werden diese Zahl aber mindestens verdrei- oder vervierfachen”.

* Der Webkatalog Xibben (www.xibben.de) nennt Zahlen. Nach eigenen Angaben zählt die etwas andere Suchmaschine bereits über 100.000 Nutzer. “Insgesamt empfahlen die User schon mehr als 30.000 interessante, nützliche oder kuriose Seiten”, teilt das Unternehmen mit. Insbesondere die Zahl der Power-Xibber sei kontinuierlich gestiegen: “Über 30.000 Nutzer loggen sich bereits regelmäßig ein”.

* In wenigen Wochen geht mit rehacafé (www.rehacafe.de) eine weitere Gesundheits-Community ins Netz. Das neue Angebot von Ralf Schlieper löst die seit 2002 bestehendes Gesundheitsplattform Kurkliniken.de ab. Mit dem neuen Namen, einem neuen Desgin und neue Funktionen soll rehacafé zur Anlaufstelle für Patienten, Selbsthilfegruppen und Lieferanten aus dem medizinischen Bereich avancieren.

* Der Empfehlungsdienst Qype (www.qype.de) hat ein Problem: Viele Nutzer sprechen den Namen falsch aus. Statt Kwaip sagen einige Küpe, andere Kipe und wieder andere Kwüp. Nun will Gründer Stephan Uhrenbacher mit einem Filmchen für Aufklärung sorgen. “Die Mundpropaganda, von der wir leben, funktioniert blendend – da werden wir auch die Aussprache noch in den Griff kriegen!” In dem kleinen Video setzte Regisseur Philipp von Kap-her “Dittsche”-Kumpel Schildkröte (das Hamburger Original Mister Piggi) in Szene.

* Die Sparkassen-Finanzportal GmbH mischt im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) und der Deutschen Leasing AG nun im Online-Automarkt mit. Der frisch überarbeitete Dienst Gebrauchtwagen.de (www.gebrauchtwagen.de) soll vor allem das Kreditgeschäft der beteiligten Unternehmen ankurbeln. Nach einem Bericht der “w&v” hat sich die Finanzgruppe ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: “Bis Ende des Jahres will sie Gebrauchtwagen.de nach eigenen Angaben zur dritten Kraft auf dem Markt der Online-Autoportale etablieren”.

* Im Rahmen des Zukunftskongresses des forward2business-ThinkTanks findet am 19. Juni ein Elevator Pitch statt, bei dem fünf Entrepreneure die Gelegenheit erhalten, ihre Geschäftsidee vor Investoren und Innovationsmanagern zu präsentieren. 200 Top-Manager entwerfen jährlich auf dem Zukunftskongress ein Szenario für das Leben in zehn Jahren. Die beiden Sieger erhalten als Preis ein Intensiv-Coaching von einem Top-Manager ihrer Wahl aus dem forward2business-Netzwerk. Die Bewerbung ist noch bis zum 18. April möglich.

* Am 21./22. April veranstalten KfW Mittelstandsbank und Deutsche Börse AG gemeinsam mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH das Deutsche Eigenkapitalforum Frühjahr 2008. 50 Unternehmen erhaltendie Gelegenheit, mit Präsentationen und Messeständen ihr Unternehmen oder ihre Geschäftsidee potentiellen Investoren vorzustellen und Feedback von ihnen zu erhalten. Anmeldeschluss ist der 28. März 2008.

* Tomorrow Focus will nach einem Bericht von Netzökonom Holger Schmidt von der “FAZ” demnächst zwei “vollautomatisierte Portale für Finanzen und Gesundheit ins Netz bringen”. “Das werden Verbindungen aus nutzergenerierten Inhalten und automatischen Crawlern sein, die Inhalte zusammensuchen”, sagte Stefan Winners, Vorstandschef von Tomorrow Focus, der “FAZ”.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.