Jetzt offiziell: RTL steigt bei wer-kennt-wen.de ein

Nun ist es amtlich: RTL ist über seine Tochter RTL Interactive beim Social Network wer-kennt-wen.de (wer-kennt-wen.de) eingestiegen (deutsche-startups.de berichtete). Zunächst sicherten sich die Kölner 49 % von wer-kennt-wen.de. RTL besitzt aber bereits eine […]

Nun ist es amtlich: RTL ist über seine Tochter RTL Interactive beim Social Network wer-kennt-wen.de (wer-kennt-wen.de) eingestiegen (deutsche-startups.de berichtete). Zunächst sicherten sich die Kölner 49 % von wer-kennt-wen.de. RTL besitzt aber bereits eine Option auf die restlichen Anteile. “Social Communitys sind ein wichtiger Trend und ein interessantes Geschäftsfeld im Internet. Mit seinem breiten Zielgruppenfokus passt wer-kennt-wen gut zu unseren TV- und Internetmarken”, sagt Johannes Züll, Geschäftsführer RTL interactive. “RTL interactive bietet uns das technische Knowhow und die finanzielle Sicherheit, um weiter wachsen zu können”, sagt Patrick Ohler, Mitgründer von wer-kennt-wen.de.

Das soziale Netzwerk wer-kennt-wen.de entstand 2006 und verfügt nach Unternehmensangaben über 1,5 Millionen registrierte Mitglieder. Neben Ohler gehört Fabian Jager zum Gründerteam der Plattform. Die Zahl der monatlichen Page Impressions geben die Neu-Kölner mit über einer Milliarde an. Nach dem Abschluss ihres Studiums in Koblenz verlegten Jager und Ohler, beide Absolventen des Studiengangs Computervisualistik, den Firmensitz ihres Unternehmens nach Köln – dort sitzt bekanntlich auch der TV-Sender RTL. Im Gegensatz zu den zahllosen Special-interest-Communitys will wer-kennt-wen.de “offen für alle” sein.

Artikel zum Thema
* RTL steigt bei wer-kennt-wen.de ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Mark

    Was wird wohl die Bewertung gewesen sein ?

    5 MIO ?



  2. Peter

    Na, die Leute auf wer-kennt-wen werden sich freuen, dass Ihre Daten bald RTL gehören.
    Weniger als 4 EUR/User scheint mir allerdings etwas wenig für die Bewertung. Soviel kostet ja schon ein Klick mit Google-Adwords. Ich schätze 15-25 EUR/ User, macht also mindestens 22,5 MIO.



  3. Bernd

    “Im Gegensatz zu den zahllosen Special-interest-Communitys will wer-kennt-wen.de “offen für alle” sein.”

    … und deshalb genauso floppen wie UndDu.de :-)



  4. Michael

    Nehmen wir mal ein gutes Mittelmaß mit 10 Mio. als Unternehmensbewertung an. 49% wären dann nach Adam Riese knapp 5 Mio. Ganz ehrlich, wäre ich Gründer von wer-kennt-wen würde ich schnell versuchen, die restlichen 51% an die Frau zu bringen und mich auf einer netten Insel mit weißem Sandstrand niederlassen….



  5. Benjamin

    und wieder blüht hier der neid… ähhh optimismus :-)



  6. Bernd

    Ja ein SN mit 1,3 Millionen Usern wäre ev. 5 Mille wert, nur sind die 1,3 Millionen eben keine aktiven User.



  7. Fritz Brett

    Gestern war ein sehr interessanter Artikel im Handelsblatt von Burda-Vorständin von Salm zu den aufkommenden Existenzproblemen der werbefinanzierten TV-Sender. Bertelsmann/RTL rudert herum auf der Suche nach einer Ertragsperspektive auf Sicht von 5 bis 10 Jahren. Wer möchte schon nur noch klassischer Medienunternehmer sein? Fragt sich ja auch Stefan Holtzbrinck. Nur mit Geld ist da aber nichts zu retten. Es sind – auch im Bereich der lokalen Netzwerke – noch andere Dinge möglich als die bekannten. Was RTL vorhat, weiß man nicht. Immerhin ist die Verlängerung von Communities ins TV nicht uninteressant. Schon mal angedacht? Da gibt es einige Effekte, die hin und her zwischen Internet und Klassisch TV laufen könnten. Weit über Werbung im Fernsehen hinaus. Ich würde jedenfalls vorschlagen, Bertelsmann nicht für blöd zu halten ;)



  8. Bernd

    Die ganzen TV-Sender haben doch alle schon ihre eigenen Communities.

    Theoretisch könnte man jetzt auch noch einen WKW-Clone starten in der Hoffnung das irgendein TV-Sender den dann mit übernimmt :-)

    Zumal WKW sehr durchschnittlich ist was die Features angeht. Für mich immer noch ein langweiliger DUGG-Clone.

  9. @Bernd: Auch wenn die Features nur durchschnittlich sind , es verhält sich wie in der Gastronomie. Eine Kneipe ist nur so gut wie die Gäste, die drin verkehren.

    Auch StudiVZ hat mE ein nicht wirklich umfangreiches Featureset, dafür aber unheimlich viele Treffer, wenn Du jemanden suchst. Damit wirds wieder interessant.

    WKW finde ich einfach nur langsam, mehr nicht.

    Just my 2 cents.



  10. Web 2.0 suxx

    Irgendwie fühle ich mich gerade wie Ende der 1990ziger. In einer ähnliche Aufbruchstimmung werden genauso überbewertete Projekte wie der Heilige Gral gehandelt. Hoffentlich platzt die Blase 2.0 bald, damit ich was zum Lachen habe. Ich habe schon den Crash damals am Neuen Markt vorhergesagt, aber auf mich wollte in den Börsen-Foren keiner hören. Selber schuld !!!



  11. Michael

    Na dann müsstest Du ja seit Mitte/Ende 2003 ja eigentlich ein reicher Mann sein, oder?



  12. Michael

    …/Frau sein.



  13. Philipp

    @Bernd: “Ja ein SN mit 1,3 Millionen Usern wäre ev. 5 Mille wert, nur sind die 1,3 Millionen eben keine aktiven User.”

    Du liest schon Zeitungen und lebst auch in der gleichen Welt wie wir alle hier? Die Welt, wo es StudiVZ, Facebook, Netlog, MySpace, Jappy und Co. gibt? Ein SN mit 1,3Mio Usern ist ein vielfaches von 5Mio wert… Guck Dir mal Community wie Kwick oder SPiN an… 5Mio verdienen die in ein, zwei Jahren ohne die Möglichkeiten der Monetarisierung, wie ein Verlagshaus/Medienkonzern sie hat… Floppen wie UndDu. Dieser Satz zeugt förmlich von Deiner VÖLLIGEN Inkompetenz. UndDu war etwas komplett anderes als WKW. Keine Ahnung vom Markt, aber klar, Social Network ist Social Network. Natürlich…

    WKW wird günstig “verkauft” worden sein, da zum damaligen Zeitpunkt niemand diesen Run erwartet hat und dementsprechend wird die Bewertung recht niedrig gewesen sein. Was man so hört, bei knapp 8 Mio.

    Ist hier wieder so eine typische Neid Diskussion… Hier haben alle die Weisheit mit Löffeln gefressen und hauen dann Sprüche raus wie “Sollten jetzt verkaufen und sich an einen Sandstrand legen”. Börsengurus treffen auf Pessimisten, gespickt mit Paranoiden und anderen Schattengestalten. Schlimm!

    Glückwunsch an die WKW Leute. Macht weiter so und schnappt euch die nächsten 1,5 Mio User.



  14. Bernd

    Ja genau StudiVZ ist 80 Millionen “wert” weil soviel dafür bezahlt wurde? Und hat man die 80 Millionen schon wieder rein? Man wird sie nichtmal in 10 Jahren wieder rein haben!

    “Ein SN mit 1,3Mio Usern ist ein vielfaches von 5Mio wert…”

    Mit AKTIVEN Usern vielleicht.

    “UndDu war etwas komplett anderes als WKW. Keine Ahnung vom Markt, aber klar, Social Network ist Social Network.”

    Aja was ist denn der großartige Unterschied? WKW hat keinerlei Alleinstellungsmerkmale gegenüber anderen SNs und ist daher nicht sooo “unique” wie hier alle behaupten.

    WKW = DUGG-Clone mit den üblichen Community-Features aus den 90er Jahren.

    Auch Glückwunsch an WKW das sich ein Käufer für diese mehr als durchschnittliche Community gefunden hat.

  15. Mal wieder der echte Philipp (wobei ich dem anderen in weiten Teilen zustimme). Also, meiner Meinung nach bezifferst Du “Wert” viel zu direkt durch Umsatz des Social Networks. Was meinst Du, warum Verlagshäuser und Medienkonzerne solche Netzwerke kaufen? Weil sie damit andere Produkte pushen können und ihre mediale Reichweite sichern. Wenn es nur um Umsatz des Networks selbst gehen würde, hätte niemand StudiVZ für 80 Millionen gekauft. Hälst Du die Investment Banker von Holtzbrinck für so unfähig? Die wussten genau, warum sie das machen. Und die Kohle holen sie wieder rein, vielleicht nicht direkt durch die StudiVZ GmbH aber an allen anderen Ecken und Enden.

    Auch wenn bei WKW nicht 1,3 Millionen Leute aktiv sind (ich bezweifel die 1,3 Mio sowieso), deutet einiges auf mind. 500k aktive User hin. WKW ist bevölkert von 30-50jährigen, Menschen, die durchaus bereit sind, gewisse Dinge zu zahlen (anders als bei Studenten und Schülern).

    UndDu war etwas völlig anderes als WKW. Bei WKW geht es, wie der Name schon sagt, darum, ein Netzwerk aus verschiedenen, PERSÖNLICHEN/ECHTEN, Kontakten aufzubauen, um damit z.B. sein Sozialleben leichter zu “organisieren” (schlechter Ausdruck, aber Du weißt was ich mein). Bei UndDu ging es schlichtweg um “sich selbst präsentieren”, neue Leute kennenlernen etc. Das ist ein ganz, ganz großer Unterschied. Wenn Du Dich näher mit Social Networks beschäftigt, wirst Du sehen was ich meine. Das WKW kein technologisches Meisterwerk ist oder toll programmiert, innovativ ist etc. wissen wir beide. WKW ist rudimentär wie kein zweites Netzwerk, technologisch absolut für den Ar***, aber: Es funktioniert! Und schlussendlich kommt es nur darauf an. Tolle Features etc. bringen Dir nichts, wenn keiner da ist, der sie nutzt. Features kann man immer noch nach und nach bringen, begeisterte User nicht.

    Und von Dugg… Dugg?? Sorry, aber von Dugg spricht keiner mehr. Ein “Netzwerk” mit 30k Usern, genauso rudimentär wie WKW nur hübscher aufgemacht und übrigens auch “jünger” als WKW. Clonen funktioniert nur von bestehenden Konzepten und zur WKW Anfangszeit gabs kein Dugg. Zumal WKW nach einem Monat schon größer war als Dugg nach 1 1/2 Jahren. Aber auch hier verallgemeinerst Du wieder. Wenn es danach geht: Jedes Social Network ist ein Clone von Friendster!

    Glückwunsch an WKW, sich einen Partner wie RTL an Board geholt zu haben.



  16. marc

    @ Philipp
    Wir wissen, dass du die gleiche Person bist beim Kommentar Nr. 14 und Nr. 16.

    Also macht uns nicht vor :-):-):-)



  17. Peter

    @Philipp:

    Jede Community ist ein Clone von einem Standardforum mit Registrierung + Buddylist aus dem Jahre 1995.
    Heute nennt man es nur Community weils cooler und neuer ist ;-)



  18. Edgar Schmitt

    na hoffentlich wird wkw dann nicht so eine nervende Pop Up Site wie sport.de oder wetter.de, die gehören ja auch RTL.
    Dann bin ich mit Sicherheit der 1te der seinen Account bei wkw löscht

  19. Pingback: wer kennt wen… : urks.de // reloaded

  20. Pingback: wer-kennt-wen.de weiter im Höhenrausch :: deutsche-startups.de

  21. Pingback: RTL startet Vermarktung von wer-kennt-wen.de :: deutsche-startups.de



  22. Chris

    Ich sag ma so jetzt wird WKW mit werbung zugeballert wie icq von pro sieben und die community wird dann geld kosten iwann denke ich

  23. Also mir ist das ganze eigentlich schnuppe wer hier eingestiegen ist…. Hauptsache WKW bleibt kostenlos.

Aktuelle Meldungen

Alle