Zehn Fragen an Matthias Riedl von Kazzong

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen? Ja. Die Menschheit hat es auch mehrere tausend Jahre ohne ausgehalten. Für mich persönlich wäre es aber schon ein herber Verlust. Wann waren Sie zum […]

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen?
Ja. Die Menschheit hat es auch mehrere tausend Jahre ohne ausgehalten. Für mich persönlich wäre es aber schon ein herber Verlust.

Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet?
1995 mit einem 1,2k Modem und einem 386 PC. Da hieß das noch BTX.

Auf welche Website können Sie nicht verzichten?
Spiegel.de, bild.de, xplosive-rocks.de.

Worauf können Sie im Internet verzichten?
Blinkende Banner und sich selbst öffnende Pop-Ups.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?
Persönlich sprechen und laufen lernen. Beruflich alles was ich schaffen kann. Bis dato die von Martin Simma und mir gegründete Firma all4move.

Was Ihr größter Flop?
Profimusiker zu werden hat leider nicht geklappt. Dem trauere ich schon noch etwas nach. Dafür darf ich jetzt vielen anderen Musikern mit Kazzong bei ihrem Traum helfen.

Worüber können Sie lachen?
Über mich und Karl Dall.

Was bringt Sie zum Weinen?
Zwiebeln. Aber nur wenn sie mit einem stumpfen Messer geschnitten werden. Habe ich bei einem Kochkurs gelernt und stimmt wirklich. Daneben eher persönliche Dinge und darüber sprechen Männer nicht.

Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?
Papst wäre ich schon mal gern für einen Tag. Steve Jobs hätte aberl auch seinen Reiz aber.

Was sollte unbedingt mal jemand erfinden?
Einen im Alltag funktionierenden Supraleiter. Damit wären alle Energieprobleme der Welt auf einen Schlag gelöst.

Zur Person
Matthias Riedl gründete 1999 im Alter von 18 Jahren seine erste Internetfirma. Es folgte der Wechsel in die Musikindustrie, wo er bis 2003 bei Jupiter Records als Produkt Manager arbeitete. Danach war Riedl Projektleiter für das Portal go4music, bei dem Film- und Werbeproduzenten Musiktitel für ihre Werbespots lizenzieren können. 2005 gründete er zusammen mit Martin Simma die Firma all4move. Zwei Jahre später hoben die beiden Kazzong (www.kazzong.com) aus der Taufe.

Artikel zum Thema
*

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.