Kurzmitteilungen: Ecato, Adition, Mindquarry, Utopia, Qiro, DJTunes, SevenGames.com, Plaxo

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Beim Marktplatz-Netzwerk Ecato (www.ecato.com) haben sich nach eigenen Angaben bereits mehr als 1.000 Websites angemeldet, um mit dem eigenen Marktplatz Geld zu verdienen. “Der Erfolgstrend […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Beim Marktplatz-Netzwerk Ecato (www.ecato.com) haben sich nach eigenen Angaben bereits mehr als 1.000 Websites angemeldet, um mit dem eigenen Marktplatz Geld zu verdienen. “Der Erfolgstrend wurde auch durch den stark gewachsenen Umsatz des Unternehmens deutlich. Im Laufe der vergangenen zwölf Monate konnten wir die Einnahmen im Kerngeschäft, Klick- und Verkaufsprovisionen, deutlich mehr als vervierfachen”, sagt Geschäftsführer Christian Boris Schmidt. Für 2008 sind der Ausbau des Angebots für Websitebetreiber, strategische Kooperationen und die Expansion in mindestens ein weiteres europäisches Land wie Großbritannien oder Frankreich geplant.

* Der AdServer-Anbieter Adition (www.adition.net) technologies AG hat die bislang von der new media management GmbH gehaltene Beteiligung am Unternehmen zurückgekauft. Die Kölner Beteiligungsgesellschaft new media management besaß bisher einen Anteil von 12,5 % an Adition. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. “Der Aktienrückkauf ist für Adition ein schöner Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahres 2007 und eine gute Ausgangsbasis, um im kommenden Jahr unsere geschäftlichen Aktivitäten nochmals zu verstärken. Denn wir wollen auch 2008 weiter expandieren”, sagt Jörg Klekamp, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Adition.

* Die Software-Schmiede Mindquarry (www.mindquarry.com), die sich als Anbieter einer webbasierten Open-Source-Teamsoftware einen Namen gemacht hat, ist insolvent. Das Insolvenzverfahren wurde nach einem Bericht der Potsdamer Neuesten Nachrichten bereits am 27. Dezember offiziell am Amtsgericht Potsdam eröffnet. Bei Mindquarry wurde von Hasso Plattner Ventures finanziell unterstützt. Dem Zeitungsbericht zufolge gab es zwischen den Gründern und dem Investor Meinungsverschiedenheiten über die Chancen am Markt: “Offenbar hatten die HPV-Manager das Vertrauen in die GmbH verloren und deswegen entschieden, nicht weiter in das Unternehmen zu investieren, weswegen die Firma keine Rechnungen mehr zahlen konnte”.

* Die Konsumenten-Plattform Utopia (www.utopia.de) erweitert ihr Angebot um eine Jobbörse für Stellen im Nachhaltigkeitssektor. “Grüne Unternehmen können freie Stellen ausschreiben, und Arbeitnehmer mit Affinität zu nachhaltigen und sozialen Aspekten Stellengesuche aufgeben. Ziel der Utopia-Jobbörse ist es, den Bedarf im derzeit boomenden grünen Arbeitsmarkt mit dem Angebot der bislang noch weitgehend unerschlossenen Arbeitnehmergruppe mit Kenntnissen und Fähigkeiten im Umwelt- und CSR-Bereich zu verbinden”, teilt das Unternehmen mit.

* Die Mobil-Community Qiro (www.qiro.de) ist jetzt auch als Webservice verfügbar und steht somit nun allen Nutzern offen, auf deren mobilen Geräte die Lokalisierungssoftware bisher nicht funktioniert. Mit der Online-Version von Qiro können die User alle bestehenden Features der mobilen Anwendung nutzen. “Die Lokalisierung funktioniert ähnlich wie bei der mobilen Applikation, die Position des Nutzers wird über sein Mobiltelefon bestimmt”, teilt das Unternehmen mit.

* Die Download-Plattform DJTunes.com (www.djtunes.com) stehen nach eigenen Angaben inzwischen mehr 100.000 Titel zum Download bereit. Die Bochumer konzentrieren sich dabei auf Elektro-Stile wie House, Techno oder Drum&Bass. Nutzer können die Songs in zwei verschiedenen Qualitäts- bzw. Preiskategorien erwerben. Die 128 kbps-Version für den Home-User kostet 1,49 Euro, die 320 kbps-Version für den professionellen DJ 1,99 Euro.

* SevenOne Intermedia, das Multimedia-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group, schickt nach SevenGames.de (www.sevengames.de) nun den internationalen Ableger SevenGames.com (www.sevengames.com) ins Rennen. Online-Spielern stehen bei SevenGames.com zwei Flatrate-Angebote zur Verfügung: Die sogenannte “Essential Collection” kostet 9,90 Euro monatlich und besteht aus rund 100 Spielen. Die “Ultimate Collection” kostet 19,90 Euro monatlich und besteht aus 130 Spielen.

* Die amerikanische Social-Networking-Plattform Plaxo (www.plaxo.com) steht nach Berichten mehrerer US-Medien zum Verkauf. Nach Informationen der “New York Times” will das Unternehmen bei einer Versteigerung rund 100 Millionen US-Dollar erzielen. Plaxo wurde 2001 gegründet und gehörte somit zu den ersten Social-Networking-Plattformen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

Interview Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an

Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Unser Programm dauert zwölf Monate, weil wir uns bewusst gegenüber anderen Plattformen abheben wollen. Bei uns geht es darum, die Startups nachhaltig zu fördern. Erfolgreiches Gründen lebt ja nicht vom schnellen Start”, sagt Peter Trapp, Geschäftsführer des startport.

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.