Jetzt Werbung schalten bei deutsche-startups.de

Ab sofort steigt deutsche-startups.de in die Werbevermarktung ein. Zur Auswahl stehen verschiedene Werbeformen – etwa Sponsorenbanner in der rechten Spalte der Website. Zum Start nutzen der Hosting-Anbieter O2 und die Kommunikationsagentur Direct Relation […]

Ab sofort steigt deutsche-startups.de in die Werbevermarktung ein. Zur Auswahl stehen verschiedene Werbeformen – etwa Sponsorenbanner in der rechten Spalte der Website. Zum Start nutzen der Hosting-Anbieter O2 und die Kommunikationsagentur Direct Relation diese Werbeform.

\'Anzeige \'Anzeige

Über deutsche-startups.de erreichen Sie mit Ihrer Kampagne Gründer von Startups, Business Angels, institutionelle Investoren, Geschäftsführer und Mitarbeiter von Unternehmen im Internet-Umfeld (Online-Agenturen, Web-Vermarkter, etablierte Online-Firmen) sowie zahlreiche Web-2.0 und Internet-Experten. Falls Sie Interesse haben, diese oder andere Werbeformen bei deutsche-startups.de zu nutzen, wenden Sie sich bitte an Stefan Vosskoetter (svosskoetter at deutsche-startups punkt de).

  1. Pingback: Hosting news » Jetzt Werbung schalten bei deutsche-startups.de

  2. Schade, wieso müssen alle auf den Commercial Karren aufspringen?

  3. Was soll denn das bitte heißen? Wir springen nirgendwo auf, die Vermarktung war seit dem Start im Mai geplant. Zuerst wollten wir aber eine gewisse Reichweite aufbauen. Am Ende des Tages müssen nämlich auch wir uns finanzieren, denn schließlich arbeiten wir Vollzeit für deutsche-startups.de



  4. Thorsten P. Schmitz

    Hey Alex,
    du brauchst dich gar nicht verteidigen. Jeder versteht das auch irgendwie Geld verdient werden muss.



  5. Schupo

    Fabian, ich lach’ mich tot – ich glaube, Du bist hier im falschen Kino gelandet, schau noch mal auf das Programm!



  6. Michael

    Abgesehen davon, dass es von Anbeginn klar war, dass auch Alex und Co. sich nicht von Luft und Liebe ernähren können (zumindest nicht gänzlich ;-) ), finde ich die Werbebanner bisher im Gegensatz zu einigen anderen Angeboten nicht nervig. Dennoch sind sie “omnipräsent” und daher attraktiv für Werbende. Ich wünsche hohe Werbeeinnahmen!

  7. Habe ebenfalls vollstes Verständnis und schließe mich den Wünschen meines Vorredners an.

  8. Versteh euch auch, nur ist es schade das irgendwie gerade alle anfangen zu monetarisieren! D.h. keine werbefreie WEB 2.0 Szene & Ecke mehr, schade.

  9. Es ist schade, dass “gerade alle anfangen zu monetarisieren”. Es ist für dich also schade, dass Menschen Geld verdienen möchten, um ihr Geschäft dauerhaft zu betreiben? Leider leben wir nicht im Schlaraffenland und weder uns noch anderen fliegen deswegen gebratene Tauben in den Mund!

Aktuelle Meldungen

Alle