Kurzmitteilungen: Combots, blauarbeit.de, LesMads.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Plauderssoftware “Combots” ist nun auch ein großes Thema im “Spiegel”. “Mit einer neuen Software wollten die Gründer von \’Web.de\’ die Kommunikation im Internet revolutionieren. […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Plauderssoftware “Combots” ist nun auch ein großes Thema im “Spiegel”. “Mit einer neuen Software wollten die Gründer von \’Web.de\’ die Kommunikation im Internet revolutionieren. Nun werden Millionen von Euro verbrannt”, schreibt Klaus-Peter Kerbusk. Erstmals gibt\’s auch Zahlen: “Gerade mal 20.000 Nutzer hatten sich nach einem halben Jahr bei Combots gemeldet. Inzwischen sind es zwar gut 30.000 – aber damit liegt die Firma immer noch Lichtjahre hinter den eigenen Planzahlen.”

* Das Dienstleistungsauktionshaus “blauarbeit.de” und die Suchmaschine “Fireball” (gehört zu Lycos Europe) kooperieren. “Die gemeinsame Plattform erhält das typische, übersichtliche \’Fireball\’-Design. Im Hintergrund der Auktionsbörse für Handwerker und Dienstleistungen steht die Community von \’blauarbeit.de\’ mit 6.200 Aufträgen täglich und rund 40.000 registrierten Dienstleistern”, teilen die Unternehmen mit. Auf die White-Label-Lösung von “blauarbeit.de” setzen bereits Freenet, T-Mobile und Lycos.

* Burda investiert nach einem Bericht des “Kontakter” verstärkt in Weblogs. “Federführend ist hierbei Blog- und Community-Experte Heiko Hebig. Der “Head of Digital Media” im Stab des Münchner Verlegers hat mit \’LesMads.de\’ zwei junge Bloggerinnen unter seine Fittiche genommen”, schreibt das Blatt. Die Kölnerinnen Julia Knolle und Jessica Weiss erhalten demnach “professionelle Unterstützung beim Aufbau ihres Modeblogs”.

* “Wer wird Webmillionär?” fragt “jetzt.de” und stellt die wichtigsten deutschen Startups vor. Auf der Liste stehen unter anderem “dealjaeger.de”, “Spickmich”, “Cellity”, “autoaid”, “Hitflip”, “amiando”, “schutzgeld,de”, “sevenload”, “imedo” und “Globalzoo”.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Auch SPIELERKABINE.net gehört laut jetzt.de zu den wichtigsten deutschen Startups. Auf live.hackr findet man eine komplette Liste: http://hackr.de/2007/08/11/jetzt25

Aktuelle Meldungen

Alle