Neue Investoren für cellity

Frisches Kapital für cellity. Mangrove Capital Partners, Neuhaus Partners und BrainsToVentures (b-to-v) steigen beim Hamburger Mobilfunkdienstleister ein. Der Skpye-Investor Mangrove investiert damit erstmals in ein deutsches Unternehmen. Die Höhe der Investitionssumme ist nicht […]

Frisches Kapital für cellity. Mangrove Capital Partners, Neuhaus Partners und BrainsToVentures (b-to-v) steigen beim Hamburger Mobilfunkdienstleister ein. Der Skpye-Investor Mangrove investiert damit erstmals in ein deutsches Unternehmen. Die Höhe der Investitionssumme ist nicht bekannt. Sie soll laut Unternehmensangaben im “hohen einstelligen Millionenbereich” liegen.

“Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Kapitalgebern, die bereits im Software- und Telekommunikationsgeschäft viel Erfahrung gesammelt haben”, sagt Nils Weitemeyer, Vorstandsvorsitzender der cellity AG. “Die neue finanzielle Unterstützung ermöglicht uns einen starken Start von cellity auf dem internationalen Markt und die weitere Entwicklung mobiler Innovationen.” Bereits in den nächsten Tagen wollen die Hanseaten das neue Produkt “cellity worldCALL” vorstellen.

cellity wurde im Oktober 2006 gegründet und hat sich seitdem als Vermittler von günstigen Mobiltelefonaten einen Namen gemacht. Least-Cost-Routing nennt man so etwas. Möglich macht diese Dienstleistung eine kleine Software, die jeder Nutzer kostenlos von der cellity-Website runterladen kann.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Neuhaus Partners im Überblick

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.