Zehn Fragen an Dominik Matyka von youmix.de

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen? Aus meiner Sicht überwiegen die Vor- die Nachteile, so dass alleine die Vorstellung der Nichtexistenz heutzutage “strafbar” erscheint. Vielleicht ist es aber auch nur eine […]

Können Sie sich eine Welt ohne Internet vorstellen?
Aus meiner Sicht überwiegen die Vor- die Nachteile, so dass alleine die Vorstellung der Nichtexistenz heutzutage “strafbar” erscheint. Vielleicht ist es aber auch nur eine Frage der Zeit, bis jemand ein neues wegweisendes Medium kreiiert, dass unsere Kommunikation so vereinfacht wie das Internet.

Wann waren Sie zum ersten Mal im Internet?
Das muss 1997 gewesen sein.

Auf welche Website können Sie nicht verzichten?
Nicht abschließend und ohne Reihenfolge: “youmix.de“, “Google“, “Wikipedia“, “Xing” und “Spiegel Online“.

Worauf können Sie im Internet verzichten?
Neben Spam auf viele amerikanische Klone und Services wie “Twitter“. Und auf mögliche Mitbewerber von “youmix.de”.

Was war bisher Ihr größter Erfolg?
Die Mindeststudienzeit meines Studiums um zwei Semester zu unterbieten.

Was Ihr größter Flop?
Da ich für mich Flop als absoluten Misserfolg definiere, bin ich froh diesen in meinem (noch recht kurzen) Leben nie erfahren haben zu müssen. Jede Aktion, jedes Unterfangen und jeder Schritt bringt neue Perspektiven und Erfahrungen mit sich, auf die ich nur ungern verzichten wollen würde, unabhängig davon, ob sie gesamtkontextuell eher negativer Natur sind.

Worüber können Sie lachen?
Von Dave Chappelle bis zu den Simpsons über so ziemlich alles.

Was bringt Sie zum Weinen?
Dass der Tag nur 24 Stunden hat und ich mindestens fünf davon im Schlaf verbringen muss. Daneben gibt es natürlich auch ernstere und private Themen, die mich sehr bewegen. Diese sind jedoch privat und bleiben das auch.

Mit wem würden Sie gerne mal tauschen?
Es gibt viele Menschen, deren Leben ich mir sehr interessant und spannend vorstelle. Doch birgt jedes von ihnen auch Facetten, die einen Tausch für mich ausschließen.

Was sollte unbedingt mal jemand erfinden?
Einen Teleporter für Menschen, eine Zeitmaschine und ein angenehmeres Besteuerungssystem hierzulande.

Zur Person
Dominik Matyka, Jahrgang 1982, studierte Internationale Betriebswirtschaft an der Universität Wien und an der Cass Business School in London. Neben seinem Ph.D. in Medien- und Kommunikationswirtschaft an der Universtität St. Gallen gründete er im Oktober 2006 mit einigen Freunden “youmix.de” und ist als Geschäftsführer für die Bereiche Finanzen und Strategie verantwortlich. Er ist überdies mit seiner Beteiligungsgesellschaft an einigen anderen Internet-Startups beteiligt.

Artikel zum Thema
*

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle