Update: allesklar.com kauft dukudu

Das Bietergefecht um den Mikroblogging-Dienst “dukudu” ist vorbei. Der Hammer fiel bei 43.208 Euro. Den Zuschlag hat nach Informationen von “deutsche-startups.de” die allesklar.com AG (“meinestadt.de“, “allesklar.de“) erhalten. Die Siegburger wollen mit “dukudu” ihr […]

Das Bietergefecht um den Mikroblogging-Dienst “dukudu” ist vorbei. Der Hammer fiel bei 43.208 Euro. Den Zuschlag hat nach Informationen von “deutsche-startups.de” die allesklar.com AG (“meinestadt.de“, “allesklar.de“) erhalten. Die Siegburger wollen mit “dukudu” ihr Mobilangebot erweitern. Neben allesklar.com hatten auch “Frazr” und “wamadu” Interesse an “dukudu”. 43.208 Euro sind letzendlich aber ein zu hoher Preis, um den Konkurrenten zu beerdigen und gegebenenfalls die Domain auf das eigene Angebot umzuleiten.

“dukudu” ging erst Ende Mai in den Beta-Test. Mit dem kostenlosen Mikroblogging-Dienst wolten Entwickler Christian Reder und seine Mit-Streiter anderen Menschen die Möglichkeit geben, sich – ganz ohne Aufwand – schnell und einfach mit ihren Freunden abzusprechen. Die Konkurrenz im Segment der Mikroblogging-Dienst war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon sehr groß. Bleibt die Erkenntnis: Wer zu spät kommt, den belohnt zum Schluss eBay.

Nachtrag (15:50 Uhr): Inzwischen ist der Deal offiziell: “Mit dukudu.de haben wir einen wichtigen Baustein erworben, der exakt in unsere Web-2.0-Strategie passt. Die mobile Internet-Nutzung, das Zusammenwachsen von PC und Handy, Location Based Services – das alles sind Trends, auf die wir als Marktführer im lokalen Internet mit innovativen, userfreundlichen Angeboten reagieren wollen,” sagt Manfred Stegger, Vorstandsvorsitzender der allesklar.com AG, in einer Pressemitteilung.

Artikel zum Thema
* dukudu steht zum Verkauf

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.