stern.de startet tausendreporter

Die News-Community von “stern.de” ist (fast) fertig. Der neue Ableger trägt den Namen “tausendreporter” und befindet sich derzeit im Betatest. Das Konzept von “tausendreporter” unterschiedet sich kaum von “shortnews“: Nutzer sollen das Internet […]

Die News-Community von “stern.de” ist (fast) fertig. Der neue Ableger trägt den Namen “tausendreporter” und befindet sich derzeit im Betatest. Das Konzept von “tausendreporter” unterschiedet sich kaum von “shortnews“: Nutzer sollen das Internet nach Neuigkeiten durchforsten und diese anderen Nutzern empfehlen. Bis Anfang März machten “stern.de” und “shortnews” in Sachen News-Community gemeinsame Sache, dann entschloss sich der Online-Ableger des “stern” für einen Alleingang.

Die neue News-Community ist Teil einer redaktionellen Großoffensive von “stern.de”. Mittelfristig wollen die Hanseaten zum “führenden deutschen Online-Magazin” aufsteigen und die Zahl der Page Impressions von “derzeit rund 140 Millionen auf ca. 600 Millionen” steigern. Gelingen soll dies unter anderem durch “die Schaffung einer eigenen Nachrichtenredaktion, die die Site zu jeder Minute des Tages steuern wird. Damit wird sichergestellt, dass alle relevanten Nachrichten noch zügiger auf \’stern.de\’ erscheinen”, teilte das Unternehmen im April mit. Für den Sommer ist zudem der Start von “stern-shortlist”, einer Entertainment-Plattform, geplant.

Anmerkung: Zugang zum Betatest von “tausendreporter” erhält jeder mit Benutzername: stern, Passwort: betatest.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.