e64 sucht Freunde und Feinde

Bei Fragen wie “Freund oder Feind? Flirt oder Streit? Frucht oder Früchtchen?” denkt man nicht zwangsläufig an eine Online-Community. Bei “e64” ist dieser Ansatz jedoch Programm. Die Ende März dieses Jahres gestartete Cyber-Plattform […]

Bei Fragen wie “Freund oder Feind? Flirt oder Streit? Frucht oder Früchtchen?” denkt man nicht zwangsläufig an eine Online-Community. Bei “e64” ist dieser Ansatz jedoch Programm. Die Ende März dieses Jahres gestartete Cyber-Plattform will anders sein. “Durch innovative Technik vergleicht das System sämtliche Besucher und zeigt zunächst grob, später immer genauer, wer zum jeweils anderen passt – oder eben auch nicht” verkündete Betreiber Parkteam zum Start. Gelingen soll dies mit Psychotests und Umfragen aller Art. Alle Ergebnisse und Antworten werden gesammelt und einer von 64 verschiedenen persönlichen Eigenschaften zugeordnet. Damit wäre dann auch der komische Name “e64″ geklärt.

Ins Netz gebracht wurde die orangefarbene Community von der 2001 gegründeten Parkteam AG. Die Wuppertaler betreiben ansonsten die Freizeitpark-Plattform “Parkscout.de” und beliefern mit einer eigenen Fachredaktion “viele der führenden Internet-Portale in Deutschland wie \’T-Online\’, \’Freenet\’ und \’Lastminute.com\’ mit Inhalten zum Thema Ausflugsziele”. Mit der kostenlosen Matching-Community “e64″ sieht sich das Unternehmen als First Mover in Deutschland. Das US-Vorbild hört übrigens auf den Namen “OkCupid“. Mit der Resonanz knapp einen Monat nach dem Start ist Alf Brünn, Vorstandsvorsitzender von Parkteam, zufrieden. Und auch vom langfristigen Erfolg ist er überzeugt: “Ziel von e64.de ist es, kurzfristig die Bekanntheit in den Kernmärkten Deutschland, Österreich und der Schweiz stark zu erhöhen und mittelfristig die Erschließung weiterer Märkte im europäischen Ausland.”

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Christian

    Scheint mir vom Konzept her vergleichbar mit Egoload: http://www.egoload.de

    @Alexander: Vielleicht willst du mit Marcel Heyne http://www.xing.com/profile/Marcel_Heyne mal über Egoload sprechen.

  2. Uh oh! Ich finde es nicht sehr vergleichbar ;-)

    Wir haben nur einen Test – und ganz viel dahinter. Und wir haben keine Community. Unser Netzwerk (etwa hier für den Persönlichkeits-Typen “analytischer Denker”: http://www.egoload.de/typ/ad/netzwerk.html) ist ein verteiltes Netzwerk, das ggf. Daten von Partner per XML abruft (diese müssen allerdings unsere Typologie einsetzen). Bei uns kann man sich gar nicht registrieren ;-)

    Aber ich erkläre das Konzept gerne mal etwas detaillierter, wenn das gewünscht wird ;-)

    Zusammenfassend: wir sind ein Persönlichkeits-Portal, keine Flirt-Community ;-)

  3. Oh, und das Netzwerk ist natürlich noch beta …

  4. Den Vergleich mit egoload.de verstehe ich auch nicht so wirklich. Für mich sind das zwei völlig verschiedene Geschichten.

    e64.de basiert auf Fragen, die die User beantworten “können” (die Wissen- und Psychotests von Usern sind nur ein spaßiges Beiwerk, dienen aber auch zum Vergleich von User zu User). Daraus ergeben sich 64 Charakteristika die vergleichbar sind mit denen anderer Mitglieder. Das innovative ist, das wir nicht nur positives vergleichen. Der “Feindfaktor” ist für viele User die viel spannendere Komponente. Auch der Einzelvergleich von User zu User anhand der 64 Eigenschaften lässt interessante Einblicke zu.

    Das nur mal angemerkt :-)

Aktuelle Meldungen

Alle