7 neue Deals Rheinische Post steigt bei Pkw.de (und mehr Investitionen)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es Investitionsmeldungen in Kurzform. Heute geht es um Pkw.de, moneymeets, EyeEm, sight.io, Medlanes, Stilnest, MoneyPark, Rehype.it und WebsiteBörse. Bei Pkw.de etwa steigt die Rheinische Post ein. DvH Ventures wiederum investiert in moneymeets.
Rheinische Post steigt bei Pkw.de (und mehr Investitionen)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Rheinische Post steigt bei Pkw.de ein

Geldsegen: Die Rheinische Post Mediengruppe aus Düsseldorf investiert in Pkw.de. Seit der Internetunternehmer Boris Polenske (klickTel) das Unternehmen 2012 überarbeitete dieser die Plattform komplett. Nun soll Pkw.de wieder durchstarten. “Das neue PKW.de stellt eine bahnbrechende Innovation auf dem deutschen Fahrzeugmarkt dar. Mein Ziel war es, mit der PKW.de-Marktprognose eine Funktion zu entwickeln, mit der wir dem Nutzer und auch dem Handel einen echten Mehrwert bieten”, sagt Polenske. Mit der Marktprognose soll vor allem der manuelle Preisvergleich beim Autokauf ein Ende haben. “Händler können schneller Verkaufserfolge erzielen, da sie dem Kunden schwarz auf weiß präsentieren können, dass ihr angebotenes Fahrzeug ein guter und fairer Kauf ist.” Das neue Produkt will Polenske nun massiv im TV bewerben.

DvH Ventures investiert in moneymeets

Finanzspritze: DvH Ventures, die Beteiligungsgesellschaft der DvH Medien, investiert gemeinsam mit zwei nicht genannten Family Offices in das Kölner Unternehmen moneymeets. “Neben der Stärkung der Kapitalbasis, erhalten wir durch die Medienkompetenz von DvH Ventures wertvollen Zugang zu den Zielgruppen der Verlagspublikationen”, sagen Johannes Cremer und Dieter Fromm von moneymeets. Das Start-up will seinen Nutzern bei privaten Finanzentscheidungen helfen. DvH Ventures investierte zuvor bereits in Compeon.

EyeEm übernimmt sight.io

Zukauf: Der erfolgreiche Berliner Fotodienst EyeEm schluckt das Schweizer Unternehmen sight.io. “Founding and building sight.io has been a fantastic journey and that journey will continue—in a big way. We are pleased to share that we’ve been acquired by EyeEm, a Berlin-based company that has built an amazing photography and community-centric platform on iOS, Android and the web”, heißt es auf der Website von sight.io. Es ist die erste Übernahme von EyeEm. sight.io entwickelte eine Technologie, die Bilder analysiert. “Der Macher Appu Shaji wechselt zu EyeEm und wird seine Arbeit dort fortführen”, berichtet Netzwertig.com.

Rheingau Founders unterstützt Medlanes

Frisches Kapital: Rheingau Founders investiert in Medlanes. Die Berliner investieren 250.000 Euro in das Start-up, das bei medizinischen Fragen helfen will. Medlanes nahme zuvor beim Microsoft Ventures Accelerator teil. “Mit Medlanes bieten wir unseren Nutzern die Möglichkeit, sich grundlegend über die mögliche Ursache ihrer Beschwerden zu informieren und online innerhalb weniger Stunden eine erste medizinische Einschätzung zu erhalten”, erklärt Emil Kendziorra, Gründer von Medlanes. “Das Investment-Modell von Rheingau Founders ist zweistufig: Wir stellen zusätzlich zu unserer beratenden und operativen Unterstützung 250.000 Euro in der Frühphase und bei entsprechend guter Entwicklung unserer Portfolio-Unternehmen noch einmal 2,5 Millionen Euro in späteren Wachstumsphasen zur Verfügung”, sagt Philipp Hartmann von Rheingau Founders.

Stilnest sammelt Kapital ein

Kapitalregen: Die IBB Beteiligungsgesellschaft, die Pforzheimer K-Invest Beteiligungs GmbH & Co. KG sowie die Business Angels Alfred Möckel und Andreas Gessler investieren einen mittleren sechsstelligen Betrag in Stilnest, eine 3D-Druck- und Curated Web Plattform für Designerschmuck. “Durch die Finanzierung können wir jetzt endlich beweisen, dass 3D-Druck einen fundamentalen Einfluss auf die Art und Weise hat, wie wir Produkte herstellen und anbieten, sowie spannende neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Nach dem Hype um experimentelle Anwendungen des 3D-Drucks ist es jetzt an der Zeit, auch richtig schöne und qualitativ hochwertige Produkte an den Markt zu bringen und wir möchten mit Stilnest von Anfang an die Anlaufstelle dafür im Web sein”, sagt Julian Leitloff, Geschäftsführer von Stilnest.

Tamedia steigt bei MoneyPark ein

Kapitalzufluss: Die Schweizer Mediengruppe Tamedia investiert in MoneyPark und sichert sich dabei 20,4 % an der Finanzberatungs- und Vermittlungsplattform. MoneyPark wurde Ende 2011 von Stefan Heitmann und Leo Grünstein gegründet, die auch weiterhin die Mehrheit an der Plattform halten. MoneyPark sieht sich mit rund 60 Mitarbeitenden als “die schweizweit führende technologiebasierte Beratungsplattform für Finanzprodukte”. Tamedia stieg gerade erst bei Trendsales ein.

Rehype.it übernimmt WebsiteBörse

Einkauf: Rehype.it, ein Marktplatz für gescheiterte Internetprojekte, übernimmt WebsiteBörse, eine Verkaufsplattform für Websites. “WebsiteBörse wird als eigenständige Marke erhalten bleiben. Während rehype.it sich nach wie vor auf komplexe Internetprojekte mit nachgewiesen tragfähigem Geschäftsmodell konzentriert, werden bei WebsiteBörse auch einzelne Assets wie Domains gehandelt”, sagt Stefan Brettschneider, Gründer von rehype.it. Beide Plattformen sollen nun aufeinander abgestimmt werden, “dass künftig in der Summe die komplette Bandbreite digitaler Assets gehandelt werden kann: Vom Verkauf einfacher Domains, populärer Blogs und Shop-Sites bis hin zur Übernahme kompletter Unternehmen”.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle