7 neue Deals Tamedia steigt bei Trendsales ein (und mehr Investitionen)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Trendsales, alugha, YogaTrail, Content Garden, Hydra, Vamos und Foodpanda. Das Samwer-Start-up Foodpanda sammelt auf einen Streich 60 Millionen US-Dollar ein.
Tamedia steigt bei Trendsales ein (und mehr Investitionen)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Tamedia steigt bei Trendsales ein

Zukauf: Tamedia übernimmt die Mehrheit an der dänischen Plattform Trendsales, einem Dienst für Vintagemode betreibt. Das Unternehmen wurde 2002 von Bo Eriksen und Martin Falslev Andersen gegründet. 2012 expandierte Trendsales mit der Vintage-Plattform nach Norwegen, Schweden, Finnland und Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter in Kopenhagen. Tamedia hältnun 88 % der Trendsals-Anteile. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

alugha sammelt Kapital ein

Frisches Kapital: Gregor Greinert und dessen Vater, Klaus Greinert, ehemaliger Familienvorsitzender der Röchling Gruppe, investieren einen hohen sechsstelligen Betrag in alugha. Das Start-up wurde im April von Bernd Korz und Gregor Greinert in Mannheim gegründet. Mit der Finanzierung steigt Greinert neben Korz in die Geschäftsführung des Unternehmens ein. “Globale Unternehmen, die mit visuellem Content arbeiten, verfolgen bisher den Ansatz, mehrere Videos in unterschiedlichen Sprachen zu entwickeln und hochzuladen. Die Dimensionen die das in puncto Zeit, Upload-Traffic und Speicherbedarf auf Seiten der jeweiligen Videoplattform annehmen, sind nicht akzeptabel. Hier haben wir die Möglichkeit, etwas zu ändern”, sagt Korz.

YogaTrail sammelt Kapital ein

Kapitalrunde: 500 Startups, Khailee Ng sowie eine Gruppe von Angel Investoren – darunter Sven Ernst, Marcus Renz, Sven Gradwohl und Jens Brater investieren 320.000 US-Dollar in YogaTrail. Das Start-up wurde im Mai 2012 von den Ehepartnern Alexandra Jaton und Alex Klein sowie Sven Ernst gegründet. Kürzlich versuchte das Team bei Y Combinator zu landen. Nun ist YogaTrail somit im Acceleratorprogramm 500 Startups gelandet.

Content Garden sammelt Kapital ein

Finanzspritze: Michael und Gabriel Grabner steigen bei Content Garden ein. Das Start-up wurde im Sommer 2013 von Lucas Schärf und Sonny Damiri gegründet. Das Unternehmen ist auf die Konzeption, Planung und Umsetzung von Content Driven Advertising (CDA)-Strategien spezialisiert. “Ich bin davon überzeugt, dass Werbung über wertvolle Inhalte ein äußerst geeignetes Mittel ist, um in unserer mit Werbebotschaften überfrachteten digitalen Medienlandschaft noch an seine Zielgruppe heranzukommen”, sagt Michael Grabner, Medienunternehmer und Aufsichtsrat der Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH.

Hydra sammelt Kapital ein

Geldsegen: Die Sparkasse Celle und das Landes Niedersachen unterstützen die E-Sports-Plattform Hydra (bzw das Unternehmen Project-C) mit 500.000 Euro. Zudem ist als strategischer Partner nun remote control productions (rcp) an Bord. “Die Zeit für einen Markteinstieg ist perfekt und wir freuen uns auf die Aufgaben, die vor uns liegen. Letztendlich wird das Jahr 2015 zeigen, ob wir ein Produkt entwickeln konnten, das vor allem bei der weltweiten E-Sports-Community Anklang findet“, sagt Björn Rüssel von Hydra. “Wir sind sicher, zusammen etwas ganz Großes entwickeln zu können”, Hendrik Lesser, Geschäftsführer von rcp.

Vamos sammelt Kapital ein

Einstieg: SoundCloud-Mitgründer Eric Wahlforss, Daniel Bornstein (DeviantArt) und Karl Sandstedt investieren in Vamos – wie Gründerszene berichtet. Weitere 100.000 Euro wanden so auf das Konto von Vamos. Die Event-App wurde zuvor bereits von den Heilemann-Brüdern Fabian und Ferry finanziert.

Foodpanda sammelt Kapital ein

Millonensumme: Falcon Edge Capital und Rocket Internet investieren 60 Millionen US-Dollar in den Lieferdienstvermittler Foodpanda. Damit flossen bereits mehr als 100 Millionen US-Dollar in das 2012 gestartete Unternehmen. Zu den Investoren des Start-ups gehören unter anderem Phenomen Ventures, Kinnevik und iMENA Holdings. Foodpanda ist weltweit in über 40 Ländern aktiv.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock