Fast alle deutschen Sharing Economy-Start-ups, die man kennen muss

Die Sharing Economy ist mal wieder in aller Munde. Die CeBIT trommelte zum Bommthema in den vergangenen Tagen unter dem Schlagwort Shareconomy. Das Startup Friendsurance (www.friendsurance.de) nahm den Hype um das Thema zum […]
Fast alle deutschen Sharing Economy-Start-ups, die man kennen muss

Die Sharing Economy ist mal wieder in aller Munde. Die CeBIT trommelte zum Bommthema in den vergangenen Tagen unter dem Schlagwort Shareconomy. Das Startup Friendsurance (www.friendsurance.de) nahm den Hype um das Thema zum Anlass, eine spannende Infografik (siehe oben; eine große Version gibt es nach dem Klick ins Bild) zu bauen: “Wir haben die CeBIT einfach mal zum Anlass genommen und für euch eine Infografik zur Shareconomy Landschaft zusammengestellt, um euch einen besseren Überblick über die Unternehmen und deren Services (siehe Links unten) zu geben. Das Ganze in Form eines U-Bahn-Netzes, denn wer fährt in Zeiten von Shareconomy noch mit dem eigenen Auto?”

Passend zum Thema auch eine Präsentation mit dem Titel “What Drives the Sharing Economy?” Matthias Schrader (siehe unten). Beides zusammen ist ein guter Start in die bunte Welt der Sharing Economy.

Aktuelle Meldungen

Alle

Pharmariese öffnet sich Merck Accelerator sucht coole E-Health-Start-ups

Knapp vorbei und immer daneben Start-ups und Politik – ein großes Missverständnis

Geplant: 40 Millionen Euro Umsatz Hitmeister setzt auf “solides und nachhaltiges Wachstum”

Lesenswert Inkubatoren arbeiten intransparent (und mehr)

Gastbeitrag zum Anti-Angel-Gesetz Ein Pfeil mitten ins Herz der Gründerkultur in Deutschland

15 Fragen an Thilo Hardt von eWings “Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man tolle Dinge bauen”