Hausbesuch bei Mamikreisel

Wie schnell Kinder aus ihren Klamotten rauswachsen, wissen jene, die gefühlt jede Woche entweder neue Schuhe, Hosen oder Jacken kaufen. Selbst Mutter, gründete Günes Seyfarth im vergangenen Jahr Mamikreisel (www.mamikreisel.de), quasi als Tochter-Plattform […]
Hausbesuch bei Mamikreisel
  • Von Christina Cassala
    Donnerstag, 31. Januar 2013
  • 2 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Wie schnell Kinder aus ihren Klamotten rauswachsen, wissen jene, die gefühlt jede Woche entweder neue Schuhe, Hosen oder Jacken kaufen. Selbst Mutter, gründete Günes Seyfarth im vergangenen Jahr Mamikreisel (www.mamikreisel.de), quasi als Tochter-Plattform von Kleiderkreisel (www.kleiderkreisel.de). Der Umschlagplatz für Kindermode und alles andere rund um den Nachwuchs residierte zunächst in einer dunklen Hinterhof-Kellerwohnung und machte sich von hier auf, den Eltern den Gang ins Geschäft zu ersparen. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
* Kurzmitteilungen: Mamikreisel, runtastic, SevenVenture Pitch Day, netStart-Award

Christina Cassala

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

  1. Im ersten Satz ist ein “als” zu viel oder ein Halbsatz zu wenig. Je nachdem…

Anzeige

Aktuelle Meldungen

MeinungViel zu wenige Gründer werden waschechte Unternehmer

Events, Events, EventsWebfuture Award, Interactive Cologne, re:publica

Videointerview“Die Realität sieht oft anders aus – man muss umdisponieren können”

Wo geht es heute hin?Reputami-Ableger Placeguide.de findet die besten Cafes