Kurzmitteilungen: Mamikreisel, runtastic, SevenVenture Pitch Day, netStart-Award

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: Mamikreisel, runtastic, SevenVenture Pitch Day, netStart-Award

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um Mamikreisel, runtastic, SevenVenture Pitch Day und den netStart-Award.

Auf Mamikreisel Kinderkleidung tauschen

Wachstum: Wer Kinder hat weiß, wir hoch der Durchlauf an Kinderkleidung und –Schuhen ist. Kurz nicht hingeguckt und schwupps – stehen die Zeichen der Hose schon wieder auf Hochwasser. Dieses Problem hat auch die zwei-fach Mama Günes Seyfarth erkannt und nach Kleiderkreisel (www.kleiderkreisel.de) nun auch Mamikreisel (www.mamikreisel.de) gegründet. „Wir haben eine gesteigerte Nachfrage nach mütterspezifischen Produkten und Themen wahrgenommen“, sagt Sophie Utikal, Mitgründerin von kleiderkreisel.de. Diesen Bedarf will die Tocher-Plattform nun decken. Allerdings will Mamikreisel noch mehr. Neben einer Community sucht Seyfarth auch einen den engen Austausch mit der Blogger-Szene und setzt auf redaktionelle Tipps mit Mehrwert. Kinderkleidung, die Second-Hand-Plattform für Kleidung, Accessoires und Selbstgemachtes stammt ursprünglich aus Litauen.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

runtastic startet vier neue Apps

Segmenterweiterung: Das österreichische Start-up runtastic (runtastic.com) schickt gleich vier neue Apps an den Start. Die neue “runtastic Fitness App Kollektion” besteht aus Apps zu den Themen PushUps, PullUps, SitUps und Squats, die jeweils fürs iPhone oder Android Smartphone zur verfügung stehen. “Ab sofort kann Ausdauertraining wie Laufen, Fahrrad fahren, Gehen oder Klettern mit Krafttraining kombiniert werden”, teilt das Start-up mit. Nach diversen Outdoor-Apps bietet runtastic somit nun auch Applikationen für klassische Indooraktivitäten an. Die jeweilge App und das Smartphone erkennen dabei “automatisch jede einzelne Bewegung und messen mit höchster Genauigkeit jede Liegestütze, jeden Klimmzug, jedes Sit-Up und jede Kniebeuge”. Neben kostenlosen Versionen bietet runtastic auch mehrere kostenpflichtige Pro-Versionen seiner Apps an.

5 Start-ups pitchen beim SevenVenture Pitch Day

Spannung: Bald ist wieder NOAH in London und alle fahren hin. In diesem Zusammenhang gab die ProSiebenSat.1 die Shortlist für den SevenVenture Pitch Day bekannt. Mehr als 300 Start-ups und Gründer aus 14 Ländern hatten im Vorfeld ihre Bewerbungen bei eingereicht. Jetzt stehen die sieben Finalisten fest. Darunter sind auch fünf deutsche Start-ups vertreten. Das sind: BonaYou und wywy (beide München), Capsule.fm (Berlin) sowie Stuffle und wynish (beide Hamburg). Bei dem Wettbewerb geht es wie immer um viel Geld. Es wird TV-Media in Höhe von sieben Millionen Euro an Unternehmer vergeben. Die Kandidaten pitchen in kurzen Sessions hintereinander und bekommen die Möglichkeit, für ihr Produkt oder Dienstleistung zu werben. Im Anschluss müssen sie sich den kritischen Fragen der sechsköpfigen Jury stellen. Die Verleihung findet am 7. November von 13:25 bis 14:25 statt.

SeniorPad gewinnt netStart-Award

Gewinner: Bereits zum vierten Mal wurde der netSTART-Award in Köln verliehen! Im Finale standen zehn Start-ups aus der Net Economy, aus denen die Jury die besten Geschäftsideen wählen musste. Hauptgewinner ist die Firma SeniorPad. Die Endgeräte des Unternehmens sind auf Senioren ausgerichtet und daher vor allem einfach in der Bedienung per Touchscreen. Gleichzeitig durften sich aber auch BringMeBack, LightLock und Zapitano über Ruhm, Ehre und auch ein paar mehr Euros freuen.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.