Entertainment Shopping AG

Swoopo

  • Firmenname:Entertainment Shopping AG
  • URL:http://www.swoopo.de
  • Geschäftsführer/Vorstand:Frank Han
  • Investoren:Wellington Partners, OSTE Investment
  • Gründungsjahr:2005
  • Firmensitz:München
  • Geschäftsmodell:Online-Auktionshaus

Neueste Artikel

Alle

Insolvent: Swoopo sorgt nicht länger für Penny-Auctions

Freitag, 25. März 2011 Yvonne Ortmann

Wie ein aufmerksamer Leser deutsche-startups.de in einem Kommentar mitteilte, hat swoopo (www.swoopo.de) den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Damit geht die Ära des Münchner “Entertainment-Shoppingdienstes” zu Ende, der in den vergangenen Jahren […]

Startup-Barometer 7/2010

Donnerstag, 5. August 2010 Veronika Hüsing

Neuer Monat, neues Barometer. Wie immer listet das Startup-Barometer die meist geklickten und somit meist gelesenen deutschen Start-ups auf unseren Seiten im vergangenen Monat auf. Grundlage für die Berechnung dieser Klickparade sind unsere […]

Rotstift: Swoopo baut massiv ab – MadBid drängt nach Deutschland

Rotstift: Swoopo baut massiv ab – MadBid drängt nach Deutschland
Dienstag, 27. Juli 2010 Alexander Hüsing

Während sich das Segment der sogenannten Penny-Auction- oder Entertainment-Shoppingdienste in Deutschland auf dem absteigenden Ast befindet – siehe Insolvenz von Dealstreet und die Abschaltung von rabattschlacht – gibt es aus Großbritannien frohe Kunde. […]

Letzte Kommentare

Ralph sagt:Aus die Maus für Madbid! Madbid ist seit Samstag abend um 18.30 h bis heute nicht mehr zu erreichen. Bei Facebook steht nur: "Liebe MadBid Nutzer, derzeit gibt es technische Probleme. Wir arbeiten aktiv daran diese zu beheben. Wir bitten die Unannehmlichkeiten und die Verzögerungen zu entschuldigen. Sobald alles wieder einwandfrei läuft, werden wir die Auktionen neustarten. Kein Nutzer soll durch diesen Vorfall benachteiligt werden. Bei Problemen wende dich bitte an unserem Kundenservice." Gab es in der letzten zeit nicht schon einmal sowas ähnliches bei einem Münchner Unternehmen? :-)

Tim sagt:Nun ist es soweit: Swoopo ist insolvent, konnte sich gegen die starke Konkurrenz vor allem aufgrund zahlreicher Managementfehler nicht mehr durchsetzen. Die Amis haben seit Mitte 2009 ungefähr 10 Millionen Euro verbrannt, um den Laden runterzuwirtschaften. Schon traurig, wenn man ehemals Marktführer mit einem deutschen geschätzten Umsatz von ca. 10 Millionen Euro war und vor kurzem bei starkem Wachstum noch sehr profitabel war. Amtsgericht München - Insolvenzgericht - Infanteriestraße 5, 80325 München Telefon: 089/5597-06 , Fax: 089/5597-2777 Bankverbindung: Gerichtskasse München, Kto.: 3024919, (BLZ 700 500 00) Geschäftsnummer: 1508 IN 1022/11 (Bitte immer angeben) München, 23.3.2011 Beschluss In dem Verfahren über den eigenen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Entertainment Shopping AG, Amtsgericht München HRB 175819, Do¬ magkstr. 34, 80807 München gesetzlich vertreten durch Vorstand Frank Han, - Schuldnerin - 1. Zur Sicherung des Schuldnervermögens vor nachteiligen Ver¬ änderungen wird gemäß § 21 Abs. 1 und 2 InsO am 23.03.2011 um 11:00 Uhr vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird bestellt: Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffe, Franz-Joseph-Str. 8, 80801 München, Telefon: 089/255487-00, Fax: 255487-10 2. Es wird gemäß § 21 Abs. 1, 2 Nr. 2 InsO angeordnet, daß Verfügungen der Schuldnerin nur mit Zustim¬ mung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam sind.

Zielgruppe Zocker: Das lukrative E-Commerce-Geschäft mit dynamischen Artikelpreisen

Zielgruppe Zocker: Das lukrative E-Commerce-Geschäft mit dynamischen Artikelpreisen
Montag, 29. März 2010 Stephan Meixner

Ohne Frage: Die Angebote klingen in der Tat verlockend. Eine originalverpackte Nintendo DS Lite für läppische zwanzig Euro. Oder ein neues Notebook von HP zu einem ähnlich unschlagbaren Dumping-Preis. Dazu zahlreiche weitere Produkte, […]

Kurzmitteilungen: Target Partners, Hetras, Swoopo, MeinVerein.de, Stylight, Gala.de, twittertrace

Dienstag, 15. Dezember 2009 Alexander Hüsing

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Finanzierungsrunde: Die Münchner Kapitalgesellschaft Target Partners (www.targetpartners.de) investiert in Hetras (www.hetras.com), einen österreichischen Hotel Management Software-Hersteller. Mit der Early-Stage-Finanzierung will Hetras sein web-basiertes Management- und […]