Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher? Startups im Ruhrgebiet #EmscherEinhörner

#EmscherEinhörner

Das brandneue Buch “Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher – Startups im Ruhrgebiet” (Hashtag: #EmscherEinhörner), ein Gemeinschaftsprojekt von deutsche-startups.de und dem Revier-Verlag Henselowsky Boschmann, erzählt die spannendsten Startup- und Grown-Geschichten aus dem Ruhrgebiet. Denn die Zukunft des Ruhrgebiets hat längst begonnen. Es fehlen nur noch die Einhörner! Eines ist aber jetzt schon sicher: In zehn Jahren wird das Revier eine Startup-Hochburg sein. Dann endlich grasen Einhörner, die Milliardenunternehmen der Szene, an der Emscher.

Viele mutige Ruhrgebietler setzten in den vergangenen Jahren ihre Ideen um und gründeten eigene Unternehmen. Diese spannenden Startups sind aber oftmals in der Region nicht bekannt. Das will dieses Buch ändern! Es zeigt, wie durch harte Arbeit, Zufälle und Hartnäckigkeit aus Ideen Unternehmen geworden sind. Das Buch will Innovationshunger auslösen und inspirieren, ein eigenes Startup zu gründen. Es ruft das Ruhrgebiet dazu auf, unternehmerischen Mut zu wagen, Risiken einzugehen und sich auf Unsicherheit einzulassen.

Für alle, die nicht aus dem Revier sind: Rund 200 Jahre prägten Kohle und Bergbau das Ruhrgebiet. Obwohl deren Ende seit Jahrzehnten absehbar war, sucht die Region noch immer nach einer neuen Identität. Dabei haben viele junge Menschen, die nicht wie andere weggezogen sind, in der Region längst ein neues Ruhr-Image geschaffen. Menschen, die ihren eigenen Traum verfolgen, Unternehmen gründen und so auch die in der Gegend dringend benötigten Arbeitsplätze schaffen, sind längst zu Identitätsstiftern geworden. 

Dies alles gelang und gelingt den vielen Jungunternehmern im Ruhrgebiet ohne Zugriff auf die alten Seilschaften, die Abhängigkeit von bestehenden Strukturen oder Parteibüchern. Vielleicht ignorieren die politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen, die Multiplikatoren, die Macher des einstigen Kohlenpotts die hiesige Startup-Szene deswegen noch immer so vehement, weil sie es alles ohne sie geschafft hat. Da werden lieber weiter Millionen in unsinnige Imagekampagnen, in den Erhalt der Hinterlassenschaften der Kohlezeit oder weitere verlustreiche Kultur- und Sportprojekte gesteckt, statt den Gründerinnen und Gründern im Ruhrgebiet aktiv zu helfen. Dennoch gelang es viele Ruhrpreneuren in den vergangenen Jahren fantastische Unternehmen im Revier aufbauen. Und genau hiervon handelt dieses Buch.

Alexander Hüsing, Christina Cassala, Sümeyye Algan, Veronika Hüsing: “Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher – Startups im Ruhrgebiet”, Verlag Henselowsky Boschmann. 9,90 Euro.

Wer möchte kann das Buch direkt beim Verlag bestellen. Einfach eine E-Mail an post@vonneruhr.de schicken. Die Lieferung erfolgt portofrei  – “mit einer Tüte Klümpchen” als leckere Beigabe. Ansonsten bei Amazon bestellen!

25-Bücher-Aktion im ds-Podcast Startup-Insider

Folgende Unternehmen, Startups und Grownup sind unserem Unterstützer-Aufruf im ds-Podcast Startup-Insider (hier reinhören) gefolgt und haben 25 Expemplare von “Wann endlich grasen Einhörner an der Emscher?” bestellt. Vielen Dank dafür an: Mabya, ein Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Webseiten (Essen), lectorem.de, eine Vorlesefunktion für Websites (Hamburg), Hausgold, eine Makler-Vermittlung (Hamburg), Snocks, ein Online-Shop für Sneackersocken (Ladenburg), oekostrom.net, eine Plattform rund um Ökostrom (Hennigsdorf), Teclead, ein Unternehmen für IT Consulting (Berlin),  dida, ein KI-Software zur Automatisierung von Prozessen (Berlin), firma.de, ein Shop für alles vor und nach der Gründung.

Der digitale Pott kocht – #Ruhrgebiet


Mit hunderten Startups, zahlreichen Gründerzentren und -initativen, diversen Investoren sowie dutzenden Startup-Events bietet das Ruhrgebiet ein spannendes Ökosystem für Gründer. ds, die Gründerallianz Ruhr und der ruhr:HUB berichten gemeinsam über die Digitalaktivitäten im Revier.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Illustration (oben): Heiko Sakurai