#Gastbeitrag 4 Trends, die uns dieses Jahr maßgeblich begleiten werden

2019 stand im Zeichen der Technik: Start-ups, deren Fokus auf Drohnen und KI liegt, waren führend bei der Vergabe von Designaufträgen. Die Boom-Branchen 2020 kommen dem Bedürfnis vieler Menschen nach Selbstoptimierung entgegen.
4 Trends, die uns dieses Jahr maßgeblich begleiten werden

Pro Jahr werden bei uns tausende Designaufträge vergeben. Insbesondere Start-ups und junge Unternehmen nutzen unser Angebot. Um mit unserem Service am Puls der Zeit zu bleiben und unseren Kunden das zu bieten, was sie benötigen, ist es für uns wichtig zu analysieren, aus welchen Branchen die beauftragenden Unternehmen kommen und ob sich an deren Entwicklung beziehungsweise Häufung ein ungefährer Zeitgeist ausmachen lässt. Die Ergebnisse sprechen eine  eindeutige Sprache und zeigen, dass die Entwicklung bestimmter Branchen im Start-up-Bereich keinen Zufällen unterliegt, sondern ein Spiegel gesellschaftlicher Strömungen und deren Trends ist. 

2019 stand im Zeichen der Technik: Start-ups, deren Fokus auf Drohnen und KI liegt, waren führend bei der Vergabe von Designaufträgen. Online und auch in allen anderen Medien führte kaum ein Weg daran vorbei. Gleiches gilt für die Influencer-Agenturen, die 2019 einen regelrechten Boom erlebt haben. In diesem Jahr hat sich Instagram auch hierzulande endgültig zu einem immer wichtigeren Social-Media-Kanal gewandelt, der aus dem Alltag der Menschen nicht mehr wegzudenken ist. 

Ein großes Thema, das auch bei Instagram kaum zu übersehen ist, ist das Thema Selbstoptimierung. Dabei geht es darum, sowohl in optischer Hinsicht als auch mit Blick auf die Psyche wie auch die gesundheitliche Verfassung insgesamt das Maximum aus sich herauszuholen. Die Menschen erkennen, dass sie für ihr Glück selbst verantwortlich sind und dementsprechend direkten Einfluss auf die individuelle Lebensqualität haben. Entscheidend ist in diesem Kontext, Ängste und Bedenken hinsichtlich ihrer Gesundheit, ihres Glücks sowie ihres zukünftigen Erfolges auszuräumen. Dem gegenüber steht ein riesiges wirtschaftliches Potenzial, das Jungunternehmer dazu motiviert, darauf zugeschnittene Angebote im Wellness-Segment auf den Markt zu bringen. 

Insbesondere die folgenden vier Themengebiete boomen 2020 in diesem Bereich. 

Vegane Produkte beziehungsweise Produkte auf Pflanzenbasis generell: Immer mehr Menschen Wert auf einen nachhaltigen Umgang mit den Produkten, mit denen sie sich in ihrem Alltag umgeben. Von der Kosmetik über Taschen bis hin zu den Sneakers avanciert das Label „vegan“ zunehmend zu einem Siegel für verantwortungsbewussten Konsum. So überrascht es nicht, dass die Anzahl der Designaufträge seit 2015 um insgesamt 214 Prozent gewachsen ist und sich allein im letzten Jahr noch einmal um 20 Prozent steigern konnte.   

Biohacking: Hier ist das Wachstum sogar noch beeindruckender als bei den veganen Unternehmen: In den letzten fünf Jahren ist die Zahl der Auftraggeber um 445 Prozent angestiegen und im letzten Jahr waren es noch einmal 71 Prozent mehr. Produkte, die zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit beitragen, sind begehrt. Die Bandbreite reicht dabei vom Schlaftracking über Hydrationstherapie bis zum Intervallfasten. Mit der Anschaffung von derlei Produkten geht die Annahme einher, sich selbst etwas Gutes zu tun.  

Unternehmen mit astrologischem Schwerpunkt: Auch in diesem Segment ist das Gesamtvolumen an Aufträgen im letzten Jahr enorm angestiegen. 127 Prozent mehr Unternehmen als im Jahr zuvor haben Designleistungen in Auftrag gegeben. Und auch Risikokapitalgeber sind davon überzeugt, dass es sich hierbei um eine Branche mit extremem Potenzial handelt, indem sie ihren Wert auf 2,1 Milliarden US-Dollar beziffern. In diese Branche fallen Horoskop-Apps und Podcasts ebenso wie spirituelle Beratungsunternehmen. 

CBD-Unternehmen: Vor kaum noch einem Bereich macht der CBD-Hype Halt. In Lebensmitteln, Getränken, in Pflege- wie auch Heimtierprodukten wird die positive Wirkung von CBD beschworen. Da ist es keine Überraschung, dass auch die Zahl der Designaufträge für derartige Produkte um enorme 1.568 Prozent seit 2015 angestiegen ist. Und auch im letzten Jahr zeigten sich keine Zeichen für eine Verlangsamung des Trends – der Boom hält an. Dem zuträglich ist, dass infolge der umfassenderen Legalisierung sowie des damit einhergehenden stärkeren öffentlichen Bewusstseins für den Unterschied zwischen psychoaktiven (THC) und nicht psychoaktiven Cannabisextrakten, Vorbehalte weiter abgebaut werden.  

Diese Trends werden uns in diesem Jahr maßgeblich begleiten. So lange die Themen Achtsamkeit und Selbstoptimierung in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen, werden die Unternehmen, die darauf zugeschnittene Produkte und Dienstleistungen anbieten, eine große Anhängerschaft haben. Wir werden auch in diesem Jahr die Entwicklung weiterer Branchen und Unternehmen verfolgen und sind schon jetzt gespannt, welche Bereiche außerdem große Wachstumsschübe erleben werden.   

Über die Autorin
Kathrin Düring ist Managing Director Europe 99designs. Das Startup ist die globale Plattform, die es Designern und Kunden leicht macht, gemeinsam eindrucksvolle Designs zu erarbeiten. Seit 2008 hat sich 99designs von einem kleinen Online-Forum in eine globale Community talentierter Designer entwickelt. Die Kreativ-Plattform ist Anlaufstelle für Unternehmen, Agenturen und Personen, die Grafikdesign benötigen. Ihr Hauptsitz liegt in Melbourne, Australien, weitere Büros in Oakland, Kalifornien und Berlin, Deutschland.