#StartupTicker #EXKLUSIV Sociomantic-Gründer starten Frequenz – Mesophere-Gründer Leibert investierte bereits

Das brandneue Startup Frequenz positioniert sich als "Energy-as-a-Service Platform". Gegründet wurde das Unternehmen von Thomas Nicolai, Lars Kirchhoff und Thomas Brandhoff, die schon Sociomantic aufgebaut und extrem erfolgreich verkauft haben.
#EXKLUSIV Sociomantic-Gründer starten Frequenz – Mesophere-Gründer Leibert investierte bereits

+++ Die Sociomantic-Gründer Thomas Nicolai, Lars Kirchhoff und Thomas Brandhoff, die ihr Unternehmen 2014 für rund 200 Millionen an Tesco verkauft haben, melden sich mit Frequenz zurück. Das Startup positioniert sich als “Energy-as-a-Service Platform”. Zum Konzept heißt es auf der Website: “The Frequenz autonomous mind platform aims to optimize and automate the way renewable energy is produced,consumed, traded and stored in real-time. As a member of Europe’s central power exchanges, we autonomize the renewable production value chain to increase our partners’? revenue and profitability by using sophisticated AI, IoT and battery storage technologies. Simultaneously, we help our demand side partners reduce electricity costs by autonomizing the electricity procurement process”.

+++ Mesophere-Gründer Florian Leibert, der derzeit massiv in junge deutsche Startups investiert, setzt bereits auf Frequenz. Leibert, einer der erfolgreichsten deutschen Gründer im Silicon Valley, und Co. investierten bereits eine siebenstellige Summe in das brandneue Startup. Der Mesophere-Macher hölt nun 21 % am Unternehmen. Das Startup, das bisher komplett unter dem Radar fliegt, ist bisher ansonsten noch überhaupt nicht in der Gründerszene aufgefallen. Aber auch Sociomantic bauten die Gründer jahrelang ohne großen PR-Rummel auf. Hintergründe gibt es nur im aktuellen ds-Insider-Podcast.

Insider #70 – Frequenz

Tipp: Alle Podcasts von deutsche-startups.de findet ihr in unserem Podcast-Ressort.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr auch ganz leicht bei SoundCloud abonnieren und abspielen. Ansonsten bei Deezer, iTunes oder Spotify zuhören.

Anregungen bitte an podcast@deutsche-startups.de. Hier entlang zu unserem anonymen Briefkasten.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock