10 millionenschwere Startups, die jeder kennen sollte

In der millionenschweren Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen und Grownups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal wieder einige richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten.
10 millionenschwere Startups, die jeder kennen sollte

Immer mehr Startups und Grownups sammeln üppige Millionenbeträge ein. Einige dieser Jungunternehmen kennt in der Szene quasi jeder, andere wiederum fliegen auch trotz bekannter Investoren und millionenschwerer Investmentbeträge noch immer weiter unter dem üblichen Szene-Radar. Die wichtigsten, interessantesten und größten Finanzierungsrunden (bei denen die Summe tatsächlich bekannt ist) listen wir an dieser Stelle deswegen noch einmal gebündelt auf.

Außen vor bleiben dabei millionenschwere und bekannte Überflieger wie Flixbus (471 Millionen Euro), GetYourGuide (428 Millionen Euro), N26 (266 Millionen Euro), SumUp (330 Millionen Euro), Adjust (200 Millionen Euro), Signavio (157 Millionen Euro), Doctolib (150 Millionen Euro), Friday (114 Millionen Euro), wefox (110 Millionen Euro) und Raisin (125 Millionen Euro). Dafür einfach einmal die (bisher) wichtigsten Investitionen des Jahres 2019 ansehen.

commercetools
Insight Partners investierte kürzlich beachtliche 130 Millionen Euro in die E-Commerce-Lösung commercetools. Das Münchner Unternehmen rund um ein “cloudbasiertesm headless E-Commerce-System gehört seit 2014 zum Handels- und Touristikkonzern Rewe. Rewe Digital ist und bleibt Gesellschafter von commercetools. Zuletzt wirkten rund 190 Mitarbeiter für das junge Unternehmen, das 2006 von Denis Werner, René Welches und Dirk Hörig gegründet wurde.

Tier
Mubadala Capital, der Staatsfonds von Abu Dhabi, Goodwater Capital, AXA Germany und Evli Growth Partners investierten kürzlich gemeinsam mit den bestehenden Investoren White Star Capital, Northzone, Speedinvest, Point Nine, Indico, Kibo Ventures, Market One Capital und Business Angel Nico Rosberg 60 Millionen US-Dollar in den Berliner E-Scooter-Anbieter Tier Mobility. Northzone, Speedinvest und Point Nine investierten zuvor rund 25 Millionen Euro in Tier Mobility.

IDnow
Corsair Capital investierte kürzlich 40 Millionen US-Dollar in IDnow. Das Münchner Unternehmen, ein Anbieter von Identity Verification-as-a-Service Lösungen, plant unter anderem seine Expansion in weitere Märkte in Europa. IDnow wurde 2014 von Felix Haas, Armin Bauer, Sebastian Baerhold und Dennis Ferenczy gegründet. Zuletzt investierte G+D Ventures, der Corporate Venture-Ableger der Sicherheitstechnikfirma Giesecke+Devrient in IDnow.

CrossLend
Santander InnoVentures und die bestehenden Investoren Earlybird, ABN Amro Ventures und Lakestar investierten kürzlich 35 Millionen Euro in CrossLend. Das Berliner FinTech, das 2014 von Oliver Schimek gegründet wurde, ist ein digitaler Kreditmarktplatz und plant nun seine Dienstleistungen für Banken, Investmentfonds und Versicherungen weiter auszubauen. Die Bewertung soll bei rund 100 Millionen liegen.

Choco
Bessemer Venture Partners, Base10, Target Global, Greyhound Capital, Eric Wahlforss, Ruchi Sanghvi, Aditya Agarwal, Daniel Graf, Lukasz Gadowski und Sebastian Pollok investierten kürzlich 30 Millionen Euro in das Berliner Startup Choco, einen Anbieter einer App für Gastronomen, Supermärkte und Lieferanten. Gegründet wurde das Unternehmen 2018 von Julian Hammer und Rogério da Silva Yokomizo und Daniel Khachab.

Coople
Eine Gruppe von Investoren unter der Leitung von One Peak Partners und dem Growth Equity Business der Goldman Sachs Merchant Banking Division investierten kürzlich 32 Millionen US-Dollar in Coople, eine Plattform zur Vermittlung von Arbeitsplätzen. Das Unternehmen, das von Viktor Calabrò geführt wird, plant das frische Kapital für die Weiterentwicklung seiner Plattform und die Expansion in die Niederlanden zu nutzen.

Pitch
Thrive Capital, Kevin Systrom und Mike Krieger (Instagram) sowie Rahul Vohra, Gründer von Superhuman, investierten kürzlich 30 Millionen US-Dollar in Pitch. Mit Pitch will Wunderlist-Gründer Christian Reber Präsentationen für die Generation Slack bauen. Index Ventures und BlueYard investierten gemeinsam mit Slack Fund, Zoom-Macher Eric Yuan, Framer-Chef Koen Bok und Frank Thelen, der schon Wunderlist unterstützte, zuvor bereits imposante 19 Millionen US-Dollar in das junge Startup.

Helpling
ProSiebensat.1, Lakestar und Mangrove investierten kürzlich beachtliche 20 Millionen Euro in Helpling, eine Vermittlungsplattform für Reinigungskräfte. Gegründet wurde das Berliner Startup 2014 von Benedikt Franke und Philipp Huffmann. Das Startup wurde zuvor bereits von Rocket Internet, Mangrove Capital, Lakestar, APACIG, und Unilever Ventures finanziert.  Als Konkurrenten haben die Berliner etwa betreut.de und Book A Tiger.

Thinksurance
Eight Roads Ventures investierte kürzlich 13 Millionen Euro in Thinksurance, Anbieter einer Plattform für den Vertrieb von Gewerbeversicherungen. Das Unternehmen wurde 2016 in Frankfurt am Main von Florian Brokamp und Christopher Leifeld, Vasil Vasilev und Timm Weitzel gegründet. Mit der Finanzierung soll die Mitarbeiterzahl bis zum Jahresende 2020 mehr als verdoppelt werden, um den Ausbau der bestehenden Plattform weiter voranzutreiben.

Myos
Die Deutsche Handelsbank, Mountain Partners, BTH, Avala Capital, die raisin-Gründer, Tim Marbach und Gerald Schönbucher investierten kürzlich 10 Millionen Euro in Myos. Das Startup, das 2018 von Nikolaus Hilgenfeldt ins Leben gerufen wurde, versorgt Händler mit Working Capital. Das Unternehmen nutzt dabei “die Transparenz und Datenverfügbarkeit auf E-Commerce-Plattformen, um das Kreditrisiko auf Basis des Umsatzpotenzials von Handelsprodukten zu bewerten”.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.