#DealMonitor 30 Millionen für Berliner Spedition-Startup – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (2. Mai), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Spedition-Startup FreightHub sichert sich ein 30-Millionen-Dollar-Investment.
30 Millionen für Berliner Spedition-Startup – Alle Deals des Tages

Nach dem Feiertag ist das Wochenende schon zum Greifen nah. Vorher werfen wir aber noch einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

FreightHub
+++ Rider Global, Maersk Growth, Northzone, Global Founders Capital (GFC) und Cherry Ventures Capital investieren 30 Millionen US-Dollar in FreightHub, ein Speditionsdienstleister aus Berlin. Das Unternehmen wurde 2016 von Ferry Heilemann, Erik Muttersbach, Michael Wax und Fabian Heilemann gegründet. Mit dem frischen Investment plant FreightHub neben den technologischen Investitionen seinen Standort in Asien auszubauen.

DyNAbind
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) investieren einen ungenannten Betrag, sicherlich aber eine siebenstellige Summe, in DyNAbind. Das Dresdener Startup will die frühe Phase der Medikamentenentwicklung beschleunigen und damit insbesondere die Kosten senken. Das Unternehmen wird von Michael Thompson geführt. #EXKLUSIV (entdeckt über Startupdetector)

Bita
+++ Der noch junge hessische Kapitalgeber Futury Venture Fonds investiert einen ungenannten Betrag in das Frankfurter FinTech Bita, das von Victor Hugo Gomez geführt wird. Das Startup positioniert sich als “The Digital Index Company”. “Bita is building the world’s most technologically advanced index platform. Our cloud-based infrastructure leverages the latest technologies to deliver passive strategies faster and more flexibly than any other indexation solution”, heißt es in der Selbstbeschreibung der Jungfirma. #EXKLUSIV

EXIT

@Leisure-Gruppe
+++ Das Medienunternehmen Axel Springer verkauft für 180 Millionen Euro den Mehrheitsanteil an seiner Online-Plattform für Ferienhausvermietungen @Leisure-Gruppe an das Ferienhaus- und Hotelunternehmen OYO Hotels & Homes. Laut Unternehmen solle die Transaktion im Juni abgeschlossen werden. OYO Hotels & Homes wurde 2013 von Ritesh Agarwal gegründet und zählt in Südasiens zu den größten Anbietern von Hotels, Ferienhäusern und -wohnanlagen.

Gebraucht.de
+++ Das Hamburger Unternehmen Wer-liefert-was übernimmt zu 100 Prozent das Berliner Startup Gebraucht.de, ein Marktplatz für Kleinanzeigen. Das Unternehmen wurde 2014 von Oliver Kaiser und Stefan Tietze gegründet. Alle Mitarbeiter und das Führungsteam bleiben an Bord. Über den Kaufpreis wurde auf beiden Seiten Stillschweigen vereinbart.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.