#StartupTicker Softbank vor 900 Millionen-Investment in Wirecard

Der Investmentriese Softbank, gerade erst bei Auto1 eingestiegen, steht vor einem Investment bei Wirecard. Geplant ist ein 900 Millionen-Investment. Softbank möchte Wirecard vor allem bei der Expansion nach Japan und Südkorea unterstützen.
Softbank vor 900 Millionen-Investment in Wirecard

+++ Der japanische Technologieriese Softbank will im Rahmen einer Wandelschuldverschreibung 900 Millionen Euro in den zuletzt arg gebeutelten Finanzdienstleister Wirecard investieren. Beide Unternehmen unterzeichneten bereite eine entsprechende Grundsatzvereinbarung. Damit würde Softbank einen Anteil von 5,6 % am Unternehmen halten. Softbank möchte Wirecard vor allem bei der Expansion nach Japan und Südkorea unterstützen. Geplant sei auch die Zusammenarbeit auf den Bereich digitaler Kreditvergabe zu erweitern. Seit Ende Januar geht es bei Wirecard drunter und drüber. Die britische “Financial Times” berichtete wiederholt über vorgetäuschte Umsätze und gefälschte Verträge bei Wirecard in Singapur. Wirecard weist die Anschuldigungen als verleumderisch zurück. Der Einstieg von Softbank ist nun ein Ritterschlag! Der Investmentriese stieg zuletzt auch bei Auto1 ein.

Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Wirecard