#StartupTicker E-Scooter-Fieber! Project A und Creandum steigen bei Voi ein – Investment: 26 Millionen

Project A investiert in Voi und steigt in den Milliardenkampf im E-Scooter-Segment ein. Das frische Kapital soll in die "Weiterentwicklung des Produktes sowie zur weiteren Erschließung des europäischen Marktes" fließen. Voi ist derzeit in 14 Städten unterwegs.
E-Scooter-Fieber! Project A und Creandum steigen bei Voi ein – Investment: 26 Millionen

+++ Auch der Berliner Kapitalgeber Project A ist nun im E-Scooter-Fieber. Gemeinsam mit Creandum und den Altinvestoren Vostok New Ventures, Balderton Capital, LocalGlobe und Raine Ventures investieren die Hauptstädter 26 Millionen Euro in das schwedische Startup Voi, das wie viele andere Firmen elektrische Tretroller anbietet. Das frische Kapital soll in die “Weiterentwicklung des Produktes sowie zur weiteren Erschließung des europäischen Marktes” fließen. Voi sammelte zuvor bereits 50 Millionen US-Dollar ein. Das Unternehmen wurde 2018 in Stockholm von Fredrik Hjelm, Douglas Stark, Adam Jafer and Filip Lindvall gegründet. Zuletzt strebte Voi wohl eine Fusion mit dem Berliner Startup Tier an, diese kam dann aber nicht zu Stande. Voi ist derzeit in 14 Städten unterwegs. Berlin dürfte bald folgen! Im E-Scooter-Segment versucht derzeit auch Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadwoski Fuß zu fassen. Sein Startup Flash sammelte bereits 55 Millionen Euro ein und sucht derzeit eine ähnliche Summe.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Voi