#DealMonitor 20 Millionen Euro für Miet-Commerce-Startup Grover – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (17. Januar), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Miet-Commerce-Startup Grover sichert sich eine Finanzierung in Höhe von 20 Millionen Euro.
20 Millionen Euro für Miet-Commerce-Startup Grover – Alle Deals des Tages

Morgen kommen wir im Ruhrgebiet zusammen. Ihr seid herzlich zum Startup-Frühstück im Essener Ruhr:Hub eingeladen. Jetzt werfen wir aber noch einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Grover
+++ Das Berliner Miet-Commerce-Startup Grover sichert sich durch die Eiffel Investment Group eine 20 Millionen Euro Asset-Backed Finanzierung. Das Unternehmen, ein Anbieter für Miet-Unterhaltungselektronik, wurde 2015 von Michael Cassau gegründet. Kunden können das Mietmodell für Tech-Geräte als Alternative zu Kauf oder Finanzierung von Technik nutzen. Das Investment soll dazu genutzt werden, die mit bis zu 30 Prozent pro Monat steigende Nachfrage zu finanzieren.

Manual
+++
Felix Capital, Cherry Ventures und Cassius Capital investieren 5,6 Millionen Euro in das Londoner Startup Manual, einer Plattform die den Alltag von Männern verbessern möchte, indem sie Wissen und Lösungen für Probleme anbietet und veraltete Männlichkeitsvorstellungen hinterfragen will. Manual wurde 2018 von George Pallis und Michalis Gkontas gegründet. Die Investition soll unter anderem in die Entwicklung und das Wachstum fließen. (Quelle: Techcrunch)

Eyeware
+++ Der High-Tech Gründerfonds, TRUMPF Venture, die Swiss Startup Group und der Zürcher Kantonalbank investieren 1,9 Millionen Schweizer Franken in das 3D Eye Tracking-Startup Eyeware. Das frische Kapital soll die Entwicklung des 3D Eye Tracking Development Kit für den Endverbraucher vorantreiben und für den Ausbau der Unternehmenspartnerschaften in den USA und China genutzt werden. Das Unternehmen wurde 2016 als Spin-off des Idiap Research Institute gegründet.

Caya
+++ Holtzbrinck Ventures, Dutch Founders Fund und verschiedene Business Angel investieren einen siebenstelligen Betrag in das Berliner Startup Caya. Zusätzlich wird die Geschäftsführung um Louis Pfitzner und Phillipp Rechberg (ehem. Treatwell) erweitert. Das Unternehmen wurde 2017 von Alexander Schneekloth gegründet und ist ein Anbieter zum Digitalisieren und Archivieren von Briefpost.

Mecuris
+++
Die bestehenden Investoren Bayern Kapital und High-Tech Gründerfonds, sowie die neuen Investoren Vesalius Biocapital, MII Mulcan International Investments und eine der fünf größten Krankenhausketten Deutschlands und Europas investieren über 3,6 Millionen Euro in das Münchner Medizintechnik-Startup Mecuris. Das Unternehmen, gegründet 2016 von Simon Weidert, Wolf-Peter Werner, Felix Grundlack und Manuel Opitz, hat sich auf die Digitalisierung von Prothesen und Orthesen spezialisiert.

Abihome
+++ Der Hannoveraner Medienkonzern Madsack investiert in das Essener Startup Abihome und sichert sich 33 % der Unternehmensanteile. Abihome, ein Service für Abiturienten, wurde 2004 von Johannes Kautz gegründet. Das Unternehmen plant gemeinsam mit Madsack den Marktanteil für die vorhandenen Services weiter auszubauen und weitere neue Angebote zu entwickeln.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.