#DealMonitor Neues Millionen-Investment für Kassen-Startup orderbird – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (12. Januar), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Kassensystem-Startup orderbird sichert sich erneut ein Millionen-Investement.
Neues Millionen-Investment für Kassen-Startup orderbird – Alle Deals des Tages

Das ganz normale Redaktionsleben kehrt wieder zurück und auch heute werfen wir wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

orderbird
+++ Die Bestandsinvestoren Digital+ Partners und Carsten Maschmeyer sowie Makre, ein Family Office, und Dr. Max Iann Invest investieren eine ungenannte Millionensumme in orderbird.  In der Presseaussendung ist von einem “Multi-Millionen-Investment” die Rede. Zusätzlich stellt die Deutsche Handelsbank dem Unternehmen eine Kreditlinie zur Verfügung. Das Unternehmen, das 2011 gegründet wurde, bietet ein iPad-Kassensystem an. Die Bewertung von orderbird liegt laut Firmenangaben nun bei rund 60 Millionen Euro. Zuletzt flossen rund 20 Millionen in orderbird – unter anderem von der Metro. Anteilseigner Concardis wertete seinen Anteil an orderbird zuletzt massiv ab.

EXITS

censhare
+++ Die Kölner DuMont Mediengruppe plant die komplette Übernahme von censhare, an der sie seit Mai vergangenen Jahres bereits mit 36,5 % beteiligt ist. Das Vorhaben wurde bereits beim Bundeskartellamt eingereicht. Das Münchner Unternehmen, das 2001 von Dieter Reichert, Robert Motzke und Walter Bauer gegründet wurde, entwickelt Marketing- und Kommunikationslösungen, um Daten und Informationen ohne Medien- und Prozessbrüche in Beziehung zu setzen und in Business-Prozessen zu steuern. censhare trennte sich zuletzt von den Vorständen Dieter Reichert und Stephan Wehselau. Die Trennung erfolgt “vor dem Hintergrund einer unterschiedlichen Auffassung über die strategische Ausrichtung des Unternehmens zwischen drei von vier Hauptaktionären, und damit dem weit überwiegenden Teil des Gesellschafterkreises, sowie dem Aufsichtsrat auf der einen und Dieter Reichert sowie Stephan Wehselau auf der anderen Seite”, teilte das Unternehmen im September des vergangenen Jahres mit.

Pouch
+++ Die Global Savings Group übernimmt das Londoner Startup Pouch. Über die Höhe haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.  Pouch wurde 2016 von Ben Corrigan, Jonny Plein und Vikram Simha gegründet. Das Unternehmen macht Käufer beim Besuch von britischen E-Commerce-Seiten automatisch auf funktionierende Gutscheincodes aufmerksam.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.