Dauerkrise in München

windeln.de: Umsatz bricht ein – Aktienkurs schmiert ab

+++ Das börsennotierte Grownup windeln.de, ein Online-Shop für Babyartikel, erwirtschaftete im ersten Quartal gerade einmal 32,8 Millionen Euro Umsatz. Der Umsatz in der DACH-Region lag bei 7,3 Millionen (-45,4 %) #StartupTicker
windeln.de: Umsatz bricht ein – Aktienkurs schmiert ab
Mittwoch, 9. Mai 2018Vonds-Team

+++ Das börsennotierte Grownup windeln.de, ein Online-Shop für Babyartikel, erwirtschaftete im ersten Quartal gerade einmal 32,8 Millionen Euro Umsatz. “Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Rückgang um -29,5 % (Q1 2017: 46,6 Millionen Euro)”, teilt das Unternehmen mit. Die Münchner verweisen dabei auf eine “temporär niedrigere Nachfrage in China” und die “Folgen der im Februar eingeleiteten Effizienz- und Profitabilitätsmaßnahmen”. Der Umsatz in der DACH-Region lag bei 7,3 Millionen (-45,4 %). Das bereinigte EBIT lag bei -5,2 Millionen Euro. Der geplante Break Even 2019 wird so schwer zu erreichen sein! An der Börse wurden die Zahl sehr schlecht aufgenommen, der Aktienkurs sackte auf 1,86 Euro (10:30 Uhr). Wer zum Börsengang 10.000 Euro in windeln.de-Aktien investierte bekommt heute dafür gerade noch rund 1.033 Euro. Bitter!

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock