Streitwert: 250.000 Euro Titan vs. T1tan – Oliver Kahn verklagt Freiburger Startup

Oliver "Titan" Kahn verklagt das kleine Startup T1tan, das Torwarthandschuhe vertreibt, auf Unterlassung und Schadensersatz. Der Streitwert: 250?000 Euro. "Verständlicherweise haben wir Angst um unser Baby T1tan", schreiben die T1tan-Macher. #StartupTicker
Titan vs. T1tan – Oliver Kahn verklagt Freiburger Startup

+++ Der ehemalige Weltklassetorwart Oliver “Titan” Kahn verklagt das kleine Startup T1tan, das Torwarthandschuhe über das Netz vertreibt, auf Unterlassung und Schadensersatz. Streitwert: 250.000 Euro. “Der Grund für die Kahn-Wut: Es sei öffentlich bekannt, dass er den Spitznamen ‘Titan’ trage” – berichtet Bild. Kahn verkauft unter der Marke Goalplay selbst Torwarthandschuhe und befürchte eine Verwechslungsgefahr. Am jungen Freiburger Unternehmen T1tan ist auch Mainz 05-Torwart René Adler beteiligt. “Verständlicherweise haben wir Angst um unser Baby T1tan, weil jemand unseren Traum – den so viele Keeper mit uns träumen – zerstören will”, schreiben die T1tan-Macher in einem offenen Brief. Sie wollen aber titanenmäßig um ihr Baby kämpfen!

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock