Deal-Monitor Postdigitalisierer Clevver sammelt Kapital ein

Im Deal-Monitor gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es unter anderem um Urwahn und Clevver. Der IBG Risikokapitalfonds investiert 350.000 Euro in das neu gegründete Fahrrad-Startup Urwahn.
Postdigitalisierer Clevver sammelt Kapital ein

Im Deal-Monitor sammelt und bündelt deutsche-startups.de aktuelle Investitionsmeldungen und Exits aus Deutschland bzw. der DACH-Region.

Clevver sammelt Kapital ein

Mehrere Business Angel – darunter Cornelius Boersch von Mountain Partners, Volker Rofalski von Heliad Partners und simyo-Mitgründer Andreas Perreiter investieren einen hohen sechsstelligen Betrag in den Postdigitalisierer Clevver. Das junge Unternehmen wurde von Christian Hemmrich und Sven Hecker gegründet. “Mit dem Investment ist der Weg bereitet zur Series-A, die im ersten Quartal 2018 angepeilt ist”, teilt das Startup mit.

ProSiebenSat.1 übernimmt Kairion

Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 übernimmt die Cocomore-Tochter Kairion, einen Vermarkter für Online-Shops. “Zusammen mit der ProSiebenSat.1 Gruppe bietet Kairion Werbekunden nunmehr eine direkte Verlängerung von Branding-Kampagnen in den Online-Handel. Das ist nicht nur für Werbungtreibende eine große Chance, sondern auch für Händler”, sagt Kairion-Macher Vikrant Agrawal. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Urwahn sammelt Kapital ein

Der IBG Risikokapitalfonds investiert 350.000 Euro in das neu gegründete Fahrrad-Startup Urwahn. “Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bei unseren Entwicklungen gezielt den Nutzer in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei berücksichtigen wir nicht nur seine Bedürfnisse in puncto Funktionalität, Performance und Sicherheit, auch legen wir sehr viel Wert auf ein ästhetisches Design”, sagt Gründer Sebastian Meinecke.

Mailtastic sammelt Kapital ein

Der hessische Wagniskapitalgeber Internolix, der Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung, eine Tochtergesellschaft der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz, und Silicium investieren rund 1 Million Euro in Mailtastic - wie Gründerszene berichtet. Mit der Software der Mailtastic-Gründer können Firmen steuern, wie die E-Mail-Signaturen aller Mitarbeiter aussehen.

Profifußballer steigen bei SPRT ein

Die Profifußballer Lukas Hinterseer und Robbie Kruse (beide VfL Bochum) steigen beim sportlichen Startup SPRT ein. “Wir freuen uns unheimlich, dass wir zwei sehr charismatische Angels gewinnen konnten”, sagt Mitgründer Jakob Jakubov. Die Profis sollen die Jungfirma “sowohl in der Außendarstellung als auch in strategischen Fragen unterstützen”. SPRT will es seinen Nutzern erleichtern, passende Sport-Events in der Umgebung zu finden.

adesso übernimmt Mehrheit bei com2m

Der Dortmunder IT-Dienstleister adesso stockt seinen Anteil am jungen IoT-Unternehmen com2m von 24,9 % auf 60 % auf. “In Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen der adesso Group kann com2m zukünftig die unterschiedlichsten IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen realisieren”, sagt Martin Peters, Geschäftsführer von com2m.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle