Großer Geldtopf Cipio Partners: 174 Millionen für reife Startups

Im siebten Fund des alteingesessenen Investors Cipio Partners, der 2003 an den Start ging, sind beachtliche 174 Millionen Euro. In der Regel investiert der BuyVIP-Geldgeber zum Start zwischen 5 und 10 Millionen in wachstumsstarke Jungirmen (Later Stage) aus der IT-Welt. #StartupTicker
Cipio Partners: 174 Millionen für reife Startups

+++ Neben vielen neuen und alten Geldgebern ist auch Cipio Partners derzeit mit einem prallgefüllten Geldsack unterwegs – und auf der Suche nach “reifen Start-ups”, die bereits Millionenumsätze einfahren. Im siebten Fund des alteingesessenen Investors, der 2003 an den Start ging, sind beachtliche 174 Millionen Euro. In der Regel investiert der BuyVIP-Geldgeber zum Start zwischen 5 und 10 Millionen in wachstumsstarke Jungirmen (Later Stage) aus der IT-Welt. Gerne kauft der VC dabei Altinvestoren heraus (Secondary Direct Deals). Cipio Partners investiert europaweit, ein Schwerpunkt ist aber Deutschland. Mit dem neuen Fund investierte Cipio bereits in tyntec. Das Unternehmen, das in München und Dortmund residiert, bietet mobilfunkbasierte Dialog-Dienste an.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle