Infografik So werden Investitionsrunden berechnet

Im ersten Teil der Reihe "VC-Mechaniken" geht es um Basiswissen, also grundlegende Berechnungen von Investitionsrunden, Pre- und Post-Money-Bewertungen, Anteile und Anzahl von ausgegebenen Anteilen, Aktienpreis, etc.
So werden Investitionsrunden berechnet

Blogartikel, die die Strukturen und Terms in VC-Investitionsrunden erklären, gibt es viele. Trotzdem finden sich aber quer durch die Reihen viele Gründer, die beim Thema VC- und Investitionsmechaniken noch unsicher sind. Deshalb haben sich Iskender Dirik (Microsoft Startup Growth Partners und EQT Ventures), Christopher Mohrmann (Bauer Venture Partners) und Peter Möllmann (Schnittker Möllmann Partners) entschieden, eine eingängige, visuelle Erklärung der wichtigsten Mechaniken anhand von Infografiken zu erstellen.

Im ersten Teil der Reihe “VC-Mechaniken” geht es um Basiswissen, also grundlegende Berechnungen von Investitionsrunden, Pre- und Post-Money-Bewertungen, Anteile und Anzahl von ausgegebenen Anteilen, Aktienpreis, etc. Anhand von simplen Zahlenbeispielen wird erklärt, was die Pre- und Post-Money Bewertung ist und wie sich berechnen lässt, wie viel Anteile ein Investor auf Basis seines Investments erhält. Zudem wird dargestellt, wie sich der Aktienpreis zum Zeitpunkt einer Finanzierungsrunde ergibt, wie viele neue Anteile für einen neuen Investor ausgegeben werden und wie viele Anteile nach einer Runde insgesamt vorhanden sind. Als letztes wird Bezug darauf genommen, dass sich der insgesamt investierte Geldbetrag immer in eine Einzahlung ins Stammkapitel und eine Einzahlung in die Kapitalrücklage splittet.

BVP_Infografik_Seite1_final

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock