Anzeige Chivas The Venture: Green City Solutions gewinnt das Finale

Eine Innovation für saubere und grünere Städte: Green City Solutions entschied den deutschen Vorentscheid des Wettbewerbs für sich und zieht ins internationale Finale ein. Das nachhaltige Unternehmen erwartet spannende Workshops und Expertencoachings sowie die Chance auf einen Anteil der Millionenförderung.
Chivas The Venture: Green City Solutions gewinnt das Finale

Im deutschen Vorentscheid des Wettbewerbs Chivas The Venture setzte sich das Start-Up Green City Solutions mit seiner Vision für höhere Lebensqualität in Metropolregionen gegen die Konkurrenten JobKraftwerk und Mejo Diabetes durch. Dazu stellte das Unternehmen eine Klima-Infrastruktur vor, die den Städten bei der Bekämpfung der Luftverschmutzung hilft. Die vier Juroren des Abends Frank Thelen (CEO Venture Capital e42), Verena Pausder (Founder & CEO Fox and Sheep), Florian Schweitzer (Partner b-to-v Partners) und Julia Römer (Founder Coolar und internationale Chivas The Venture Finalistin 2016) schätzten vor allem den komplett neuartigen Ansatz der Luftsäuberung. Als deutscher Chivas The Venture Repräsentant erhält Green City Solutions das Ticket zum internationalen Finale in Los Angeles, wo die Suche von Chivas Regal nach dem vielversprechendsten Sozialunternehmen der Welt im Juli 2017 in die entscheidende Phase geht. Über die Fördersumme hinaus bietet der Wettbewerb weitere begleitende Expertencoachings, um die  angehenden  Unternehmer  nachhaltig  zu  unterstützen. Im letzten Jahr erreichte die deutsche Teilnehmerin Julia Römer mit ihrem Cleantech Unternehmen Coolar den fünften Platz in der internationalen Endausscheidung und sicherte sich damit mehr als $ 50.000 für ihre Vision.

Marketing Manager Stephan Schmidt von Pernod Ricard Deutschland – zu dem Chivas Regal gehört – über den Wettbewerb: „Das Gründerteam von Green City Solutions hat uns alle mit seiner Vision für eine grünere Zukunft begeistert. Wir sind stolz auch in diesem Jahr einen deutschen Finalisten mit starker ökologischer Zielsetzung  vorstellen zu können. Die beeindruckenden Präsentationen am Finalabend haben uns erneut in unserem Vorhaben gestärkt: Mit Chivas The Venture wollen wir spannende Projekte mit gesellschaftlicher Tragweite unterstützen und sozialen Start-Ups ein wertvolles Netzwerk bieten.“

Weltweit atmen 90% der in Städten lebenden Menschen täglich verschmutzte Luft ein – ein Umstand, der nicht nur die allgemeine Lebensqualität mindert, sondern langfristig auch gesundheitliche Risiken birgt. Green City Solutions’ Expertenteam aus Architektur, Maschinenbau, Informatik und Gartenbau/Biologie entwickelte mit ihrem Produkt, dem CityTree, eine mobile und luftreinigende Grünfläche, die Feinstaub, Stickoxide und CO2 aus der Luft filtert. Dazu werden eine patentgeschützte Verknüpfung aktuellster Internet-der-Dinge-Technologie (IoT) mit der natürlichen Fähigkeit speziell ausgewählter Pflanzen – insbesondere Mooskulturen – kombiniert. Durch eine eigene Solaranlage agiert das Modul nachhaltig und bietet über den ökologischen Aspekt hinaus einen zusätzlichen Nutzen durch seine aufmerksamkeitsstarke Wirkung, die für Werbezwecke genutzt werden kann. Der CityTree ist eine vertikale, ökologisch-aktive Kommunikationsfläche mit 275 Mal höherer Luftfilterleistung als ein normaler Baum.

Juryvorsitzender Frank Thelen begründet die Entscheidung: Green City Solutions haben ein innovatives Produkt mit großem Wirkungspotenzial für die Umwelt entwickelt, welches das Städtebild nachhaltig prägen kann. Aus unternehmerischer Sicht beeindruckte uns das junge Start-Up mit der authentischen Verbindung von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Ich gratuliere einem wirklich großartigen Gewinner an einem spannenden Finalabend.“

Neben der Chance auf einen Anteil an der Förderungssumme von bis zu $ 1 Million, profitieren die Gewinner des nationalen Vorentscheids von wertvollem Expertenwissen. Das Gründerteam um Liang Wu erhält ein intensives Coaching mit Frank Thelen zur Vorbereitung auf den globalen Wettbewerb. Vor der internationalen Entscheidung nehmen alle 30 Finalisten außerdem an der Chivas The Venture Accelerator Week im The Skoll Centre der University of Oxford teil. Integriert in die weltbekannte Saïd Business School hat The Skoll Centre ein innovatives Programm entwickelt, das den Finalisten die Teilnahme an inspirierenden Workshops zu globalen Fragestellungen ermöglicht.

Der globale Gründerwettbewerb Chivas The Venture soll all jene inspirieren, entdecken und belohnen, die ihr Unternehmen als positive Kraft nutzen wollen. Mehr Informationen zu Chivas The Venture sowie Chivas Regal’s kontinuierlichem Einsatz für soziales Unternehmertum finden Sie auf theventure.com.

Foto (oben): Chivas The Venture

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor US-Logistiker kauft Coureon – die Deals des Tages

US-Logistiker kauft Coureon – die Deals des Tages
Montag, 25. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (25. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Berliner Startup Coureon wandert unter das Dach der United Broker Group.

#Zahlencheck Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start

Wimdu: Über 60 Millionen Verlust seit dem Start
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach dem Verkauf von Wimdu an den Ferienwohnungsvermittler Novasol blieb beim airbnb-Wettbewerber kaum ein Stein auf dem anderen. Mit guter Tendenz aus den roten Zahlen: Der Jahresfehlbetrag lag 2016 bei nur noch 3 Millionen Euro (Vorjahr: 11,2 Millionen).

Interview Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an

Im Duisburger Hafen legen nun auch Startups an
Montag, 25. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Unser Programm dauert zwölf Monate, weil wir uns bewusst gegenüber anderen Plattformen abheben wollen. Bei uns geht es darum, die Startups nachhaltig zu fördern. Erfolgreiches Gründen lebt ja nicht vom schnellen Start”, sagt Peter Trapp, Geschäftsführer des startport.

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.