5 neue Deals Nationalspieler investiert in Schweizer Umzugsplattform

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Movu, Cringle, cashpresso, my better life und werpflegtwie. Die runtastic-Gründer etwa investieren in Wiener Dispo-Start-up cashpresso.
Nationalspieler investiert in Schweizer Umzugsplattform

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Nationalspieler investiert in Schweizer Umzugsplattform

Der Schweizer Nationialspieler Yann Sommer investiert in das Zürcher Start-up Movu, eine Umzugsplattform. “Neben Sommer beteiligen sich auch bisherige und neue Investoren – darunter Ringier Digital Ventures, b-to-v und Go Beyond, an der Finanzierungsrunde in siebenstelliger Höhe”, teilt das Unternehmen mit. Mit dem frischen Kapital will das Start-up seine “nationale Marktführerschaft festigen und das rasante Wachstum in der Deutschschweiz und in der Romandie voran treiben”.

Springer investiert in Mobile Payment-Anbieter

Im Rahmen eines Media for Equity-Investments über 1 Million Euro steigt das Medienhaus Axel Springer beim Mobile Payment-Anbieter Cringle ein. “Für uns ist Axel Springer einfach der ideale Partner, um ein gutes Produkt bekannt zu machen und am Markt zu etablieren“, sagt sich Cringle-Mitgründer Joschka Friedag. Das Start-up bezeichnet als die “führende App für finanzielle Transaktionen zwischen Freunden”.

runtastic-Gründer investieren in Wiener Dispo-Start-up

Der Kapitalgeber Speedinvest, Hansi Hansmann, die runtastic-Gründer und Stefan Kalteis investieren 700.000 Euro in cashpresso. Das junge Wiener Start-up geht mit einem “vom klassischen Bankkonto unabhängigen Dispo” an den Start. “In nur 10 Minuten ist das cashpresso Konto vollständig online eröffnet und der Kreditrahmen von 1.500 Euro bereit zur Auszahlung”, sagt cashpresso-Macher Daniel Strieder.

Heliad Equity Partners investiert in my better life

Heliad Equity Partners investiert in das Berliner Start-up my better life, ein “Online-Coaching für ein glücklicheres Leben”. Das Start-up verkündet stolz, dass man schon vor dem “Produkt-Launch bereits mehrere Millionen Euro wert” sei. Das Unternehmen wurde 2015 von Christian Vater, Social Entrepreneur und Gründer der Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“, Normann Broschk, Geschäftsführer von CTI New Media, und dem Unternehmer un Strategieberater Marvin Geilich gegründet. Der Start der Plattform ist für 2017 vorgesehen.

werpflegtwie sammelt sechsstellige Summe ein

Die beiden Businesss Angels Mato Krahl und Olav Sehlbach sowie die Altgesellschafter investieren eine sechsstellige Summe in werpflegtwie. Das Start-up will in der Suche nach dem passenden Pflegeanbieter mit Bewertungen und Berichten von Menschen helfen, die bereits Erfahrung mit einem Pflegeanbieter gemacht haben. Eine Bewertung abgeben können auf werpflegtwie Pflegebedürftige selbst, deren Angehörige, Mitarbeiter eines Anbieters oder andere Personen, die sich bereits ein Bild gemacht haben.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.