Lesenswert Warum Start-ups eine Katastrophe sind

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Warum Start-ups eine Katastrophe sind

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Start-ups
Warum Start-ups eine Katastrophe sind
In der Start-up- und Managerwelt wird viel von Disruption gesprochen. Meist ist es negativ konnotiert. Mit ironischem Unterton ist es “Wirtschaftswort des Jahres 2015″ geworden. Zeit, sich nach einem neuen Begriff umzusehen.
ntv

Rocket Internet
Trennung auf Raten
Gemeinsam haben Oliver Samwer und die schwedische Investorin Cristina Stenbeck viel Geld verdient. Das war einmal. Es gab Streit, Samwer setzt sich durch – vorerst.
SZ

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet im Standard-Paket 149 Euro. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Spreadshirt
“Philip Rooke eröffnet Ladengeschäft“
„Philip Rooke eröffnet Ladengeschäft“ ist für den CEO von Spreadshirt die Schlagzeile, die er nie über sich lesen möchte. Im Fragebogen von Location Insider gesteht er außerdem, dass er sich freut, „einen Laden verlassen zu können. Denn ich kaufe einfach nicht gern ein.“ Seit 2009 arbeitet der gebürtige Brite bei Spreadshirt, vorher war er Mitglied des Managements der britischen Supermarktkette Tesco, die zu den Vorreitern im E-Commerce zählt.
Location Insider

Crobo
Mit einer falsch getippten Domain zum ersten Business
Die App-Stores von Apple und Google sind überfüllt mit Apps. Aber damit die sich für ihre Macher finanziell lohnen, benötigen sie oft tausende Nutzer, manchmal Millionen. Ein Performance-Marketing-Startup aus Berlin begibt sich deshalb für sie auf digitale Nutzersuche.
Gründerszene

Republica
Wie diese Start-ups die Musikindustrie aufräumen wollen
Rücksichtslose Plattenbosse, Knebelverträge, mäßiger Erfolg: Diese vier Gründer haben eine Vision, wie sie die Musikindustrie künstlerfreundlicher machen wollen.
Gründer WiWo

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter, Instagram, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Morning Coffee from Shutterstock

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle