Start-up-Radar Bei lokimi geht es darum, was um einen herum passiert

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch lokimi, ein "lokalbasiertes soziale Netzwerk", bei dem die Umgebung wichtig ist.
Bei lokimi geht es darum, was um einen herum passiert

Lokimi positioniert sich als “das lokalbasierte soziale Netzwerk”. Die App soll dabei “die Qualitäten sozialer Netzwerke” mit der Wirklichkeit zusammenbringen. “Entscheidend ist dabei nicht das Ansammeln von virtuellen Freunden, sondern dein momentaner Aufenthaltsort. lokimi konzentriert sich also auf deine unmittelbare Umgebung, um so eine lokal deutlich relevantere Vernetzung zu
dir fremden Personen in deiner Nähe aufzubauen. Die denkbaren Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig: von kurzfristiger Nachbarschaftshilfe über lokale Insider-Tipps bis hin zu Veranstaltungen. Aktuell sind diese Informationen auf diversen Plattformen verstreut und meist nicht kurzfristig und komprimiert abrufbar”. Erdacht wurde lokimi von den Designern Timo Weigelt und Maximilian Becker.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar