SugarShape-Macherinnen im Interview “Frauen sollen sich mehr trauen und Mut beweisen”

"Männer überschätzen sich, Frauen unterschätzen sich", sagen Sabrina Schönborn und Laura Gollers, die Gründerinnen von Sugarshape. Im diesen rund dreiminütigen Video-Interview sprechen die SugarShape-Macherinnen zudem über aktuelle Herausforderungen und die nächsten Schritte von SugarShape.
“Frauen sollen sich mehr trauen und Mut beweisen”

Die Schwestern Sabrina Schönborn und Laura Gollers geben mit SugarShape seit 2012 üppigen Kurven ein Zuhause. Sie vertreiben Wäsche und Bademode für Frauen mit großer Oberweite und schmalem Unterbrustumfang. Die Kundinnen können dabei über die Gestaltung der Produkte mitbestimmen. Entstanden ist die Geschäftsidee, wie sie selber sagen, “aus purer Frustration”. Inzwischen beschäftigen die beiden ein rund zehnköpfiges Team. Nach einer ersten Finanzierungsrunde über Seedmatch sind inzwischen weitere Investoren mit an Bord.

Im rund dreiminütigen Video-Interview sprechen die SugarShape-Macherinnen unter anderem über aktuelle Herausforderungen und die nächsten Schritte von SugarShape, die immer noch niedrige Zahl an Gründerinnen und warum sie nicht nach Berlin möchten. Das Interview ist im Rahmen der Vortragsreihe „The Spirit of Entrepreneurship“ an der Leuphana Universität Lüneburg entstanden, bei der die beiden im Juni zu Gast war. Die Reihe wird vom Entrepreneurship Hub der Leuphana umgesetzt. Ziel ist es, Studierende und erfolgreiche Gründer miteinander ins Gespräch zu bringen.

Passend zum Thema: “Gründerinnen. ‘Es ist eine spannende und arbeitsintensive Zeit’ – Sabrina Schönborn von SugarShape